Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mit Knecht Ruprecht auf du und du
Lokales Brandenburg/Havel Mit Knecht Ruprecht auf du und du
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 02.12.2018
Weihnachtsmarkt in Köpernitz: Der Alte auf Stippvisite.
Weihnachtsmarkt in Köpernitz: Der Alte auf Stippvisite. Quelle: Foto: SZ
Anzeige
Köpernitz

Er kam in der Dunkelheit. Doch die Kinder entdeckten den Alten im roten Gewand sofort und bildeten fix eine Traube um ihn. Weihnachtsgedichte und Lieder erklangen bald darauf und als Belohnung gab es kleine Geschenke. Die mutigen Kleinen drängelten sich vorneweg, die eher schüchternen Mädchen und Jungen versteckten sich in sicherer Entfernung hinter ihren Eltern in der Dunkelheit des Weihnachtsmarktes in Köpernitz. Aber keine Begegnung mit Knecht Ruprecht endeten mit Tränen.

„Der Weg bis Köpernitz ist immer angenehm für mich“, verriet der Weihnachtsmann am Wochenende der MAZ. Er machte wie in jedem Jahr eine Stippvisite beim Köpernitzer Weihnachtsmarkt. Eingeladen hatte der Feuerwehrverein. „Wir zählten von 10 rückwärts und dann gingen die Lichter des Weihnachtsbaumes an“, sagte Mitorganisator Marian Krüger. Der kleine Posaunenchor unter Leitung von Thorsten Fabrizi spielte dazu.

Der Markt war wieder gut vorbereitet. Die Mütter bastelten mit den Kindern Weihnachtsdekoration, die schnell ihre Abnehmer fand. Es gab sogar selbstgebastelte, gefüllte Adventskalender. „Die Idee hatten unsere Kinder“, sagte Eleni Zatlidis. Die Männer stellten die Tanne, die in diesem Jahr Sonja Höhne vom Kiez zur Verfügung stellte, auf. Waffel- und Glühweinduft lag in der Luft. Fabian Einbrodt (15) hatte alle Waffeleisen voll zu tun. Eine Premiere für den Waffelbäcker. Jens Rüdiger backte Crêpes. Honigpunsch reichte Imker Horst Krüger. Marga Brose kümmerte sich ums Feuer. Feiner Nieselregen hielt die Besucher nicht ab.

Von Silvia Zimmermann