Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Nach dem Schwanensee: Unbekannte wühlen sich durch die Ballettkleider
Lokales Brandenburg/Havel Nach dem Schwanensee: Unbekannte wühlen sich durch die Ballettkleider
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 27.11.2018
Die Tutus könnten allenfalls etwas schmutzig geworden sein, aber gestohlen wurden sie den russischen Tänzerinnen nach ihrem Auftritt im Brandenburger Theater immerhin nicht. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Die russischen Balletttänzerinnen haben Glück gehabt, obwohl ihre Tutus nach ihrem Gastspiel in Brandenburg/Havel in die Hände unbekannter Unholde gefallen sind. Nicht auszudenken, wenn Odile und Odette beim nächsten Gastspiel ohne Kostüm den Schwan hätten geben müssen. Eine solche Katastrophe ist dem Publikum erspart geblieben.

In der Nacht zu Montag haben sich Unbekannte laut einem Bericht der Brandenburger Polizei an dem litauischen Kostüm- und Requisitenwagen zu schaffen gemacht, der auf dem Parkplatz des Brandenburger Theaters in der Kanalstraße abgestellt war.

Anzeige

Am Abend zuvor hatte das St.-Petersburger Ensemble mit Viktor Kuznetzov als Prinz Siegfried und Roxolyana Shmakova als Odette/Odile Tschaikowskys Ballett „Der Schwanensee“ im Großen Haus aufgeführt.

Als sich der Bus am nächsten Morgen in Bewegung setzen wollte, merkte der Fahrer, dass unbefugte Leute den nicht verschlossenen Anhänger geöffnet hatten. Sie wühlten sich durch die Garderobe der Tänzerinnen und warfen einzelne Kostüme sogar auf die Straße.

„Alles war zwar durcheinander geworfen, aber gestohlen wurde zum Glück nichts“, berichtet Theatersprecherin Gesche Rintelen. Das Brandenburger Theater habe am Montagmorgen gleichwohl die Polizei gerufen.

Von Jürgen Lauterbach

27.11.2018
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Kind auf Überweg angefahren
27.11.2018