Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Neue Kita wird gleich doppelt so groß
Lokales Brandenburg/Havel Neue Kita wird gleich doppelt so groß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 18.06.2018
Die Tage vom Haus 4 des DRK-Kinderdorfes in der Magdeburger Landstraße in Brandenburg/Havel sind gezählt. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Eine neue Kindertagesstätte mit Krippe, Kindergarten und Hort baut der DRK-Kreisverband in seinem Kinderdorf an der Magdeburger Straße. „Ich erwarte beinahe täglich die Baugenehmigung, so dass wir in drei bis vier Wochen loslegen können“, versichert DRK-Geschäftsführer Andreas Griebel.

Das Haus 4 ist die einzige von sechs Einrichtungen im Kinderdorf nahe der Walzwerksiedlung, welche noch nicht saniert ist. Kurzzeitig stand eine Generalsanierung bei laufendem Betrieb zur Debatte, diese Idee sei aber schnell verworfen worden, das wäre für die Kinder nicht zumutbar gewesen. Es hätte rund zwei Millionen Euro gekostet. „Nun bauen wir daneben und auf Wunsch der Stadt mit doppelter Kapazität – nämlich mit 180 Plätzen. Dazu haben wir einen Erbbaurechtsvertrag geschlossen.“ Das DRK investiere 4,8 Millionen Euro in den zweigeschossigen Neubau mit 2000 Quadratmetern Nutzfläche. „Knapp 2500 Euro Baukosten je Quadratmeter sind eine durchaus übliche Größenordnung. Wir haben großzügig geplant, vielleicht wird es ein bisschen preiswerter“, sagt Vorstand Griebel. Der Kreisverband investiere selbst, die Stadt zahlt über ein Mietkaufprojekt über 25 Jahre zurück und gelangt so nach Ablauf der Zeit in den Besitz der Immobilie. Ein ähnliches Verfahren wird schon bei der Kita „Wellenreiter“ am Trauerberg praktiziert, die von der LSB-Sportservice GmbH betrieben wird.

Die neue Kindertagesstätte soll bis zum Jahresende 2019 fertiggestellt sein. Das Deutsche Rote Kreuz betreibt derzeit neun Kindertagesstätten mit 650 Plätzen und 83 Mitarbeitern in der Stadt. Das Kinderdorf allein umfasst eine Fläche von vier Fußballfeldern, zuletzt war 2015 das neu gebaute Haus 2 in Betrieb genommen worden.

Der DRK-Kreisverband investiert aber auch in andere Projekte: „Wir werden am 1. September unsere erste Tagespflege-Einrichtung im Ortsteil Klein Kreutz eröffnen. In der Stadt tummeln sich schon einige Betreiber solcher Einrichtungen, wir haben uns bewusst dafür entschieden, in einen ländlichen Vorort zu gehen“, sagt Griebel.

Im Gebäude des Medizintechnikanbieters Mia-Gesundheit GmbH in der Klein-Kreutzer Dorfstraße 31 werden zwölf Tagespflegeplätze eingerichtet, die Kapazität sei später bei Bedarf erweiterbar. Das Mia-Team um Geschäftsführer Marcel Lautsch bleibe weiter erreichbar, ziehe aber in den hinteren Teil des Grundstücks.

Von André Wirsing

Satz mit x: Hunderte Brandenburger waren am Sonntag auf den Packhof gekommen, um in Gemeinschaft das erste WM-Spiel der DFB-Elf zu sehen. Doch aus der geplanten Party wurde nichts, Jogis Jungs verloren. Die MAZional11 ließ sich dennoch nicht die Laune verderben – und hat Stimmen eingefangen.

18.06.2018

Hunderte Kinder haben sich am WM-Malwettbewerb von MAZ und Stadtwerken Brandenburg (StWB) beteiligt. Mit 30 Bildern ist nun die Gruppenphase gestartet. Die Leser entscheiden, wer ins Finale kommt.

18.06.2018

Der Veranstalter und der Ordnungsbeigeordnete von Brandenburg/Havel sind mit dem Verlauf des Havelfestes zufrieden. Was die rassistische Entgleisung angeht, prüft die Polizei weitere Strafanzeigen.

18.06.2018