Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Stadt-Verkehr: Elektro-Flotte für alle
Lokales Brandenburg/Havel Stadt-Verkehr: Elektro-Flotte für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 13.05.2019
Selbstfahrende Elektro-Busse von Easymile rollen bereits in deutschen Städten. Quelle: promo
Brandenburg/H

Um neue Mobilität einführen zu können und die Menschen davon zu überzeugen, muss man sie erst einmal ausprobieren können und im doppelten Sinne erfahrbar machen. Das geschieht in der Regel in so genannten Reallaboren, in denen über einen vorab bestimmten Zeitraum zu gewissen Bedingungen getestet wird, ob die neuen Systeme funktionieren.

„Neue Mobilität in Reallaboren – wie eine Transformation in Städten gelingen kann“, ist der Titel eines Abends am 23. Mai von 18 bis 20 Uhr im Interkulturellen Zentrum am Gotthardkirchplatz 10. Veranstalter sind Jürgen Peters und Ralf Krombholz, die sich um eine möglichst breite Diskussion zu Themen einer modernen Stadtentwicklung in Brandenburg an der Havel bemühen: „Für die einen ist es Theorie und Vision, für die anderen gelebte Wirklichkeit: Mobilitätsstationen an zentralen Stand- und Wohnorten in der Stadt mit kostengünstigen und umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten als Alternative zum Auto. Den Menschen werden E-Autos, E-Fahrräder, Lastenräder oder E-Roller zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung gestellt. Dies alles frei von Kohlendioxid und in Kombination mit vergünstigten ÖPNV-Tickets, Sammeltaxen und zukünftig auch mit autonom fahrenden Elektrokleinbussen“, beschreiben beide ihre Vision.

Referenten sind beispielsweise der bekannte Mobilitätsforscher Andreas Knie, die Projektmanagerin für E-Mobilität in der Landes-Wirtschaftsförderung Judith Fiukowski, die Architektin Belinda Rukschcio von der Bundesstiftung Baukultur sowie Experten und Berater der Firma Easymile, welche autonom fahrende Elektrobusse herstellt und vertreibt. So gibt es bereits im bayerischen Bad Birnbach sowie im nordrhein-westfälischen Monheim bereits Test- und Regelbetriebe, andere Kommunen planen dies bereits.

Von André Wirsing

Hunderte Besucher nutzten die Chance. Bei einem Tag der offenen Tür konnte das neue Laborgebäude am Städtischen Klinikum besichtigt werden. Pathologie, Forschungslabore und Apotheke boten Rundgänge an.

12.05.2019

Angesichts so vieler junger Talente geht Dirigent Peter Gühlke das Herz auf. Beim Jugendfestkonzert spielten seine Symphoniker mit begabten Musikschülern. Von ihnen wird noch zu hören sein.

12.05.2019

Es muss nicht immer das Original sein. Eine tschechische Revival-Band ließ es in der Johanniskirche krachen. Die Fans von Depeche Mode ließen sich nicht lange bitten. Sie sangen und tanzten mit.

12.05.2019