Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brielower Aue: Schallschutzwand soll Lärm von Wohngebiet abhalten
Lokales Brandenburg/Havel Brielower Aue: Schallschutzwand soll Lärm von Wohngebiet abhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 12.04.2019
An der Brielower Aue ist für eine neue Schallschutzmauer entstanden. Quelle: Marion von Imhoff
Anzeige
Brandenburg/H

An der Brielower Aue ist für 67.500 Euro eine neue Lärmschutzwand entstanden. Auftraggeber ist das städtische Gebäude- und Liegenschaftsmanagement GLM.

„Die Schallschutzanlage ist eine Voraussetzung dafür, dass die letzten Flächen noch für den Eigenheimbau zur Verfügung gestellt werden konnten“, sagt Angelika Jurchen, Sprecherin der Stadtverwaltung.

Anzeige

Bauausführende Firma war H & K Gartendesign GmbH mit Sitz am Freiheitsweg. Nach Angaben des Bauleiters ist die Mauer 3,50 Meter hoch und 45 Meter lang.

Wegen eines dahinterliegenden Sickerbeckens fehlte der Platz, um den schon vorhandenen Lärmschutzwall zu verlängern, sodass er auch diesen Bereich mit abgedeckt hätte. Ein solcher Wall ist mehr als vier Meter breit an seinem Fuß, die Wand braucht hingegen nur 1,50 bis 2 Meter Fläche.

Drei Mitarbeiter haben zwei Wochen lang an der Fertigstellung gearbeitet. Für das Bepflanzen und die Pflege hat die Firma keinen Auftrag erhalten.

„Welche Bepflanzung dort vorgenommen wird, ist noch nicht entschieden, eventuell Efeu“, so Verwaltungssprecherin Jurchen. „Die Pflege wird dann zukünftig durch die Stadt veranlasst.“

Von Marion von Imhoff