Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Neuigkeiten bei Kaffee und Kuchen
Lokales Brandenburg/Havel Neuigkeiten bei Kaffee und Kuchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:20 20.09.2016
Die Geselligkeit kommt in der Brielower Seniorengruppe nicht zu kurz.
Die Geselligkeit kommt in der Brielower Seniorengruppe nicht zu kurz. Quelle: Jacqueline Steiner
Anzeige
Brielow

„Zum Geburtstag viel Glück, zum Geburtstag viel Glück!“ Wenn sich die Seniorengruppe in der Brielower Kegelstube zum Kaffeenachmittag trifft, gehört das Ständchen für die Jubilare des Monats zum festen Ritual. Leider liegen Freud und Leid oft dicht beieinander. Dann gedenkt die Runde mit einer Schweigeminute verstorbenen Mitstreitern, wie dem kürzlich zu Grabe getragenen Kurt Schulze.

Obwohl der Altersdurchschnitt auch in Brielow steigt, hat die Zahl der organisierten Senioren abgenommen. „Wir waren mal 30, die regelmäßig an unseren Aktivitäten teilgenommen haben. Jetzt sind wir noch 14“, berichtet Waltraud Geyer, die seit 1983 die Fäden bei den Senioren zusammenhält, damals noch unter der Flagge der Volkssolidarität. Oft sind es gesundheitliche Gründe, die den Kreis zusammenschrumpfen lassen. Andererseits gibt es Damen wie Gertrud Dornberg (85), Gisela Richter (85) und Marianne Lindner (84), die trotz ihres hohen Alters der Seniorengruppe immer noch die Treue halten.

Die monatlichen Treffen bei Kaffee und Kuchen sind für die inzwischen ausnahmslos weiblichen Teilnehmer eine wahre Nachrichtenbörse. Die wenigen Männer, die ihren Frauen in die Kegelstube begleiten, spielen lieber Skat. Neuigkeiten und Grüße, Wetterberichte und Gartennotizen werden ausgetauscht. Manchmal sind Ortsvorsteherin Elisabeth Elsner oder Beetzsee-Bürgermeister Rainer Britzmann zu Gast. Die Kommunalpolitiker hören sich an, wo der älteren Generation der Schuh drückt.

Und da gibt es viele Themen. Kann der Sparkassenbus nicht auch in Brielow Station machen? Wann gibt es endlich einen sicheren Weg für Fußgänger und Radfahrer entlang der Chausseestraße? Thema sind auch die Handwasserpumpen auf dem Friedhof, deren Handhabung für betagte Besucher immer schwerer wird. Bedauert wird die angekündigte Aufgabe der Milchproduktion in Brielow. Erinnerungen an die Zeit der Milchkannen machen die Runde.

Die Seniorengruppe trifft sich nicht nur zum Kaffeeplausch. Bewegung ist beim wöchentlichen Seniorensport gefragt. Regelmäßig gibt es Kartenspielnachmittage. Ausflüge mit Bus und Dampfer werden unternommen.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Erstsemester-Begrüßung an der THB - Fast 500 neue Studenten für Brandenburg
19.09.2016
19.09.2016