Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Brutaler Angriff auf Supermarkt-Kunden
Lokales Brandenburg/Havel Brutaler Angriff auf Supermarkt-Kunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 25.02.2020
Der Notruf zum Angriff auf einen 46-Jährigen erreichte die Polizei am frühen Montagabend (Symbolfoto).
Der Notruf zum Angriff auf einen 46-Jährigen erreichte die Polizei am frühen Montagabend (Symbolfoto). Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Ein Mann ist am Montag um 18.25 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in der Friedrich-Franz-Straße in Brandenburg brutal angegriffen und zusammengeschlagen worden. Nun fahndet die Polizei mit einem Zeugenaufruf nach den Tätern. Das Opfer ist ein 46 Jahre alter Mann, der mit seiner Ehefrau bei Lidl einkaufen war. An der Kasse begannen ein unbekannter Mann und dessen Freundin mit dem Paar zu streiten. Als die Eheleute dann auf dem Parkplatz waren, griff der männliche Täter den Brandenburger an.

Der Angreifer versetzte seinem Opfer mehrere Schläge und Tritte. Die Freundin des Täters begann ebenfalls auf den 46-Jährigen einzutreten. Eine Verkäuferin beobachtete die Szene, rannte auf den Parkplatz und schrie. „Erst durch das beherzte Eingreifen der Lidl-Mitarbeiterin ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab“, sagt Polizeikommissar Alexander Rust. Die Täter flüchteten auf dunklen Damen-Fahrrädern.

Angreifer mit auffälligen Merkmalen

Nun fragt die Polizei: Wer hat die Täter gesehen oder kann Angaben zu ihnen machen? Der Mann ist etwa 1,85 Meter groß und 25 bis 30 Jahre alt. Er trug einen Dreitagebart, ist dunkelblond und schlank. Er trug ein Basecap.

Die Frau ist 20 bis 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß, schlank und hat ausgeblichenes, pinkfarbenes schulterlanges und dünnes Haar. Sie trug bunte Leggings und einen grauen Kapuzenpulli. An der Oberlippe hat sie links eine Warze. Beide Täter waren ungepflegt. An ihren Rädern waren Körbe montiert.

Hinweise nimmt die Polizei unter 03381-5600 entgegen.

Von MAZonline