Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Packhof-Deal wurde vor der Buga eingeleitet
Lokales Brandenburg/Havel Packhof-Deal wurde vor der Buga eingeleitet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:11 06.10.2016
Dietlind Tiemann Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Kaum ist das Oktoberfest in München vorbei, schon geht es dort im Süden der Republik wieder ums Geschäft. In aller Herrgottsfrühe ist Dienstag auch Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU) nach München aufgebrochen, um auch in diesem Jahr die Stadt Brandenburg an der Havel wieder auf der Expo Real zu vertreten. Im Rahmen des Gemeinschaftsstandes Berlin-Brandenburg vermarkten Dietlind Tiemann sowie Vertreter der Wirtschaftsförderung bis Donnerstag die kreisfreie Stadt.

Bei zahlreichen Gesprächen mit den Besuchern der 19. Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen werden dabei insbesondere die Gewerbe- und Industriegebiete vorgestellt. Aber auch die sogenannten weichen Standortfaktoren wie zum Wohnen, Kultur und Bildung wecken immer wieder das Interesse der Fachbesucher, teilt die Brandenburger Stadtverwaltung mit. Zudem nutzen die Messeteilnehmer aktiv die Möglichkeit, sich zum Regionalen Wachstumskern Brandenburg an der Havel sowie zur Wirtschaftsregion Westbrandenburg zu informieren.

Anzeige

Dietlind Tiemann: „Die Anzahl der Stand-Besuche ist im Vergleich zu den vergangenen Jahren gestiegen. Viele Besucher sind auch durch die Bundesgartenschau auf unsere wunderschöne Stadt aufmerksam geworden.“ Aus Tiemanns Sicht sei auch das ein positiver Aspekt der zurückliegenden Bundesgartenschau. Tiemann fährt seit vielen Jahren im Oktober zur Expo Real. Dem Vernehmen nach wurde dort bereits 2014 auch der erste Kontakt zu den Betreibern des Hotels angebahnt, das auf dem Packhof entstehen soll.

Bis zu diesen Gesprächen mit der RIMC International Hotel Resort verfolgte die Stadt die Entwicklungsrichtung Wohnen für den Packhof. Danach brachte Dietlind Tiemann das Thema Hotelprojekt in die Öffentlichkeit und stoppte alle anderweitigen Vermarktungsbemühungen für das Grundstück am Packhof bereits vor der Buga, nachdem sich die RIMC eine Exklusivität für das Grundstück einräumen lassen wollte.

Von Benno Rougk

Anzeige