Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Patient mit Butterflymesser in der Psychiatrie
Lokales Brandenburg/Havel Patient mit Butterflymesser in der Psychiatrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 08.10.2019
Auf diesem gestellten Bild ist ein sogenanntes Butterflymesser zu sehen. Quelle: Ingo Wagner/dpa
Brandenburg/H

Am Montag gegen 10.15 Uhr erhielt die Polizei einen Anruf aus dem Asklepios-Fachklinikum auf dem Görden. Pflegekräfte informierten die Beamten über eine verbotene Waffe.

Ein 37 Jahre alter Patient hatte ein sogenanntes Butterflymesser bei sich, als er in die Klinik eingewiesen wurde. Derartige Messer sind extrem gefährlich und in Deutschland verboten.

Die Polizeibeamten stellten das Messer an Ort und Stelle sicher. Den Besitzer erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Von MAZ

Der Autobahn-Anschluss Wollin ist von Brandenburg an der Havel nicht mehr erreichbar, weil in Grüningen gebaut wird. Die Stadt lässt sich eine unsinnige Umleitung aufschwatzen. Der Ärger ist groß.

08.10.2019

Ein 16 Jahre alter Junge hat Möbel in der Wohnung seiner Mutter in Brandenburg/Havel kaputtgemacht. Dabei machte er so viel Lärm, dass Nachbarn aufgeschreckt wurden und die Polizei alarmierten. Die rückte an.

08.10.2019

Die Wiederbelebung des Wusterauer Angers ist das Ziel mehrerer Kirchmöseraner Künstler. Sie entwickeln mit Kindern eine Skulptur, erarbeiten ein Theaterstück und sagen der MAZ, warum sie der Platz so fasziniert.

08.10.2019