Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Platzverweis am Bahnhof: Dauergast in der Ausnüchterungszelle
Lokales Brandenburg/Havel Platzverweis am Bahnhof: Dauergast in der Ausnüchterungszelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 16.05.2019
Nach dem Platzverweis am Bahnhof verbrachte ein betrunkener Mann die Nacht wieder in der Ausnüchterungszelle der Polizei. Quelle: Frank May
Brandenburg/H

Unbelehrbar, so nennt die Brandenburger Polizei einen 53 Jahre alten Mann, der sie am Mittwoch gleich zweimal beschäftigte. Um 19.15 hatte die Polizei einen Platzverweis ausgesprochen. Somit hätte er sich vom Bahnhofsgebäude in Brandenburg/Havel fernhalten müssen.

Doch nach nicht einmal einer Stunde kehrte der Unbelehrbare zum Bahnhof zurück und hielt sich dort trotz eines bestehenden Hausverbotes in einem Geschäft auf. Weil die Polizei fürchtete, dass der Betrunkene weitere strafbare Handlungen begehen würde und er der ersten Aufforderung der Beamten nicht folgte, nahm sie ihn Gewahrsam.

Zum wiederholten Male musste der polizeibekannte Mann eine Nacht in der Zelle verbringen.

Von MAZ

Seit nunmehr 30 Jahren verbindet Brandenburg an der Havel eine Freundschaft mit Magnitogorsk am Ural. Stadtchef Berdnikov ist zu Gast in der Havelstadt und spricht über die Beziehung.

16.05.2019

Soweit bekannt haben die Einbrecher am Mittwoch in der Gördenallee Kabel gestohlen. Zuvor hatten sie neun Kellerverschläge eines Mehrfamilienhauses aufgebrochen. Das Haus wird gerade saniert.

16.05.2019

Das Musical „Eastside Story“ zeigt Duelle rivalisierender Gangs, die Liebesgeschichte der 17-jährigen Madison und spielt in der Havelstadt. Für Jugendliche, die mitwirken wollen, finden am 18. und 19. Mai Castings statt.

16.05.2019