Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Jugendliche legen Steine auf Bahnschienen
Lokales Brandenburg/Havel

Polizei: Jugendliche legen in Brandenburg/Havel Steine auf Schienen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 19.11.2020
Jugendliche haben einen Bahnunfall riskiert, indem sie in Brandenburg Steine auf Schienen legten (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Vier Jugendliche und Heranwachsende haben am Mittwoch um 14.20 Uhr auf dem Görden in Brandenburg an der Havel Steine auf Schienen gelegt und sind weggerannt. Polizisten und Zeugen räumten die Steine von den Schienen nahe dem Johannisburger Anger und dem Bahnübergang wieder weg, bevor es zu einem Bahnunglück kommen konnte. Der Zeuge hatte die jungen Brandenburger im geschätzten Alter von 16 bis 20 Jahren zuvor aufgefordert, mit ihrem gefährlichen Tun aufzuhören. Doch die Jugendlichen wurden nur frech und machten weiter. Schließlich flüchteten sie. Der Mann rief die Polizei.

Nun sucht die Polizei nach den Tätern und ruft Zeugen auf, sich zu melden. Sie ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Einer der Jugendlichen ließ am Tatort eine graue Umhängetasche der Marke Puma zurück. Zwei waren dunkel bekleidet, einer trug eine helle Weste. Hinweise nimmt die Polizei unter 03381/5600 entgegen.

Von MAZ

Brandenburg an der Havel - Mehrheit für neue Oberschule steht
19.11.2020
19.11.2020