Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Streit eines Paares eskaliert: Polizisten führen Frau in Handschellen ab
Lokales Brandenburg/Havel

Polizeieinsatz in der Brandenburger Altstadt: Frau in Handschellen abgeführt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 25.11.2020
Die Polizeidirektion West in Brandenburg. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Ein Paar ist am Dienstag gegen 13.40 Uhr in der Altstadt in Brandenburg aufeinander losgegangen. Die Frau rief daraufhin die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte der Lebensgefährte der Frau bereits einen weiteren Streifenwagen, der zufällig in der Nähe war, zu sich gerufen.

Er wollte mehrere Anzeigen gegen seine Partnerin erstatten. Wenig später zeigte sich, dass sich beide wohl gegenseitig verletzt hatten. Während des Gesprächs zeigte sich die Frau immer aggressiver. Letztlich mussten die Polizisten die 34-Jährige in Handschellen abführen, weil sie auf die Beamten losging.

Im Polizeigewahrsam fanden die Beamten bei der Brandenburgerin einen Plastikbehälter mit Spuren von Drogen. Im Blut hatte die Frau Amphetamine und Cannabis, der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,67 Promille.

Um weitere Straftaten zu verhindern, wanderte die Frau in Gewahrsam, wo sie bis zu ihrer Ausnüchterung bis 22 Uhr blieb. Die Polizisten nahmen insgesamt acht Anzeigen auf – wegen wechselseitiger Beleidigungen und Körperverletzungen, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, wie es hieß.

Von MAZ