Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Verkäuferin einfach weggeschubst: Männer rauben Schnaps aus Supermarkt
Lokales Brandenburg/Havel Verkäuferin einfach weggeschubst: Männer rauben Schnaps aus Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 30.10.2019
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Gedroht, geschubst und weggerannt: Zwei Männer haben am Montagnachmittag aus einem Supermarkt im Brandenburger Stadtteil Nord mehrere Flaschen Schnaps geraubt. Dabei wurden sie gewalttätig gegen Mitarbeiter des Geschäftes. Anschließend flohen sie mit der Beute. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die beiden Täter kamen demnach gegen 14.30 Uhr in den Laden in der Werner-Seelenbinder-Straße und steuerten geradewegs auf die Spirituosenabteilung zu. Sie „entnahmen dort zwei Flaschen eines Kräuterlikörs aus dem Regal und versteckten diese in einer mitgebrachten Sporttasche“, berichtete ein Polizeisprecher.

Eine Mitarbeiterin beobachtet den Diebstahl

Dabei beobachtete eine Mitarbeiterin die beiden Männer. „Gemeinsam mit einem weiteren Mitarbeiter sprachen sie dann die vermeintlichen Diebe an und forderten sie auf, die Ware wieder herauszugeben“, berichtete der Polizeisprecher weiter.

Daraufhin seien die Männer aggressiv geworden und hätten die Mitarbeiter bedroht und eine Verkäuferin gegen ein Regal geschubst. Dann seien sie in Richtung Lilli-Friesecke-Straße verschwunden. „Die Supermarktmitarbeiterin wurde bei dem Angriff nicht verletzt“, so der Polizist.

Die Täter sind entkommen. „Polizeibeamte konnten die beiden Flüchtigen bei einer sofort eingeleiteten Fahndung im Nahbereich nicht aufgreifen“, teilte die Polizei mit. Deshalb fahnde man jetzt nach den beiden Männern.

Einer der Täter hat eine Schuppenflechte im Gesicht

Die Täter sind nach Polizeiangaben jeweils 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank, sprechen ortsüblichen Dialekt und trugen bei der Tat schwarze Kleidung. Einer der Männer hat einen Kinn-Backenbart und eine großflächige Schuppenflechte im Gesicht. Er hatte einen bräunlichen Rucksack in Camouflage-Optik der Marke Picaldi dabei und ein schwarzes Basecap auf.

Die Kripo ermittelt

Der andere Mann trug eine schwarze Strickmütze und eine schwarze Sporttasche der Marke Adidas.

Die Kripo in Brandenburg an der Havel ermittelt jetzt in dem Fall. Sie nimmt Hinweise zu den beiden Gesuchten entgegen.

Hinweise an die Polizei unter 03381/56 00 an die Polizeiinspektion Brandenburg oder im Internet polbb.eu/hinweis

Von hms

Wie der Streit um eine Frau in Brandenburg/Havel wohl geendet haben mag? Auf jeden Fall mit einer Anzeige wegen Körperverletzung. Ein Betrunkener zog im Streit ein Messer, der andere schlug daraufhin zu.

29.10.2019

Kaum ein Einkaufszentrum hat länger gedauert von der ersten Idee bis zur Realisierung: In Brandenburg/Havel braucht es zwölf Jahre für das erste Rewe-Center im Ort.

29.10.2019

Das erfolgreiche Brandenburger Musikprojekt von Katharina Burges, Torsten Gränzer und Göran Schade geht auf die Zielgrade. Weltenschmerz, Missbrauch, Trauma, Todestrieb, Verzweiflung und Sehnsucht klingen an.

29.10.2019