Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Rentner aus Lehnin sollte Geld in die Türkei überweisen
Lokales Brandenburg/Havel

Rentner aus Lehnin sollte Geld in die Türkei überweisen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 31.10.2021
Bei der Polizei ist ein dreister Betrugsversuch angezeigt worden.
Bei der Polizei ist ein dreister Betrugsversuch angezeigt worden. Quelle: dpa
Anzeige
Lehnin

Der Mitarbeiter einer Bank hat die Polizei über einem möglichen Betrugsversuch informiert. Ein 73-jähriger war am Freitag zusammen mit seiner Frau in die Filiale des Geldinstituts gekommen.

Der Rentner gab an, dass ein Polizeibeamter, vom Mobilen Einsatzkommando (MEK) Dortmund, sich bei ihm telefonisch gemeldet habe. Der Senior solle mehrere tausend Euro in die Türkei überweisen,. Das Geld würde für eine Täterergreifung benötigt. Der Betrag würde danach wieder zurück überwiesen.

Dem Mitarbeiter des Geldinstituts kam das natürlich merkwürdig vor und er erstattete Anzeige. Das Geld bleibt beim Eigentümer. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Immer wieder mahnen die Beamten zur Vorsicht.

Von René Gaffron