Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Rote Ampel überfahren: Transporter kollidiert mit Radlerin
Lokales Brandenburg/Havel Rote Ampel überfahren: Transporter kollidiert mit Radlerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:29 03.02.2020
Die Polizei in Brandenburg an der Havel ermittelt zum Unfallhergang. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Ein Kleintransporter und eine Radlerin sind am Montagmorgen am Buchhochhaus in Brandenburg an der Havel zusammengestoßen. Die Radlerin wurde bei dem Unfall verletzt. Sanitäter brachten sie in ein Krankenhaus. Möglicherweise war ein Rotlichtverstoß die Ursache des Unfalls.

Der Zusammenstoß ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 6.50 Uhr auf der Kreuzung der August-Bebel-Straße mit der Willi-Sänger-Straße. Der genaue Hergang ist offenbar unklar. Wie Polizeisprecher Oliver Bergholz mitteilt, wollte die Radlerin aus der Sängerstraße geradeaus in die Fontanestraße fahren. Gleichzeitig habe die Fahrerin des Mercedes-Transporters versucht, nach rechts in die Fontanestraße abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß.

Anzeige

„Während der Unfallaufnahme widersprachen sich die Angaben der beiden Verkehrsteilnehmer in ihren Unfallschilderungen“, berichtet Oliver Bergholz. „Offenbar missachtete einer der beiden Beteiligten das Rotlicht der Ampelanlage“, erklärt er. Jetzt ermittle die Kripo zum Unfallhergang.

Von MAZ

Ein schwerer Crash stoppte den Straßenbahnverkehr in der Stadt. Eine Daihatsu-Fahrerin fuhr auf der Sankt-Annen-Straße in Richtung Neustadt Markt. Sie wendete wohl verkehrswidrig, wollte zurück in Richtung Potsdamer Straße fahren und übersah dabei die Tram.

03.02.2020

Im Schlusswort bittet der Angeklagte seine Ex-Partnerin um Vergebung. Am 10. April 2019 hatte Marco F. sie in Brandenburg/Havel um ein Haar getötet. Staatsanwalt und Verteidiger fordern dafür unterschiedlich harte Strafen.

03.02.2020

Das ehemalige Opelgelände an der Spittastraße in Brandenburg an der Havel ist komplett vermarktet. Die letzten drei der 29 Hektar hat sich Romy Lange gesichert. Die Logistik-Fachfrau dirigiert eine ganze Flotte von 40-Tonnern.

03.02.2020