Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schlägerei nach Beleidigung im Regionalzug
Lokales Brandenburg/Havel Schlägerei nach Beleidigung im Regionalzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 27.12.2019
Polizeieinsatz am Hauptbahnhof. Quelle: 13557194
Brandenburg/H

Unschöne Szene in einem Regionalzug nach Brandenburg. Ein Mann aus Eritrea (40) beleidigte plötzlich eine Gruppe Reisender. Dabei richteten sich seine Worte insbesondere gegen eine 17-jährige Jugendliche in der aus vier Personen bestehenden Gruppe.

Polizei greift ein

Am Hauptbahnhof in Brandenburg gingen ein 36-jähriger und ein 47-jähriger auf den Eritreer los. Doch die beiden verwechselten ihn mit einem 35 Jahre alten Landsmann. In der Annahme den 40-Jährigen vor sich zu haben, schlugen sie auf den 35-Jährigen ein. Die alarmierte Polizei nahm gegen die beiden Deutschen und den 40 Jahre alten Mann aus Eritrea Anzeigen auf.

Von Frank Bürstenbinder

Betrunken und aggressiv. So war eine Pkw-Fahrerin in der Neuendorfer Straße. Mit ihrem Wagen fuhr sie gegen mehrere abgestellte Autos. Dann schlug sie auf Polizisten ein.

27.12.2019

Auto und Boot unterschlagen, Kunden um Geld betrogen. Ein gutes Jahr lang wirkte ein 41 Jahre alter Kfz-Mechaniker auf dem Hafengelände in Plaue. Die Quittung für seine Straftaten bekam er im Gerichtssaal.

27.12.2019

Bis heute ist es ein Rätsel, warum der Riese mit dem Schwert in der Neuen Stadt aufgestellt worden ist. Der Sage nach war er ein Neffe Karls des Großen.

26.12.2019