Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schlag mit der Eisenpfanne auf den Kopf
Lokales Brandenburg/Havel Schlag mit der Eisenpfanne auf den Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 30.09.2019
Mit einer Pfanne, aber nicht dieser, hat ein Mann aus Pakistan einen Mitbewohner des Asylbewerberheims in der Upstallstraße geschlagen. Quelle: MAZ-Archiv
Brandenburg/H

Die Polizei wurde am Sonntag gegen 21.35 Uhr in das Ausländerwohnheim in der Upstallstraße gerufen, berichtet Polizeisprecher Heiko Schmidt.

Dort hatte ein Bewohner (25) aus dem Tschad von einem gleichaltrigen Bewohner aus Pakistan einen Schlag mit einer Eisenpfanne auf den Kopf bekommen. Er konnte sich dann in sein Zimmer flüchten, wurde aber leicht verletzt.

Die Hintergründe für diese Körperverletzung sind derzeit unklar. Da der Täter anschließend aus dem Heim flüchtete, fahndete die Polizei nach ihm und traf ihn auf einem nahe gelegenen Parkplatz an.

Mutmaßlicher Täter ist gefasst

Der 25-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten vorläufig in Gewahrsam genommen. Dort machte er von sich aus Angaben zu einer weiteren Körperverletzung, die er an einer nahe gelegenen Tankstelle begangen haben will.

Das betreffende Opfer hat sich jedoch bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in der Polizeiinspektion Brandenburg übernommen.

Von MAZ

Eine Frau wirft Tisch, Stühle und Pflanzen aus dem Fenster. Dann zündet sie ein Fotoalbum an. Polizei und Feuerwehr entschärfen die Lage in Brandenburg/Havel. Die Frau wird ins Krankenhaus gebracht.

30.09.2019
Brandenburg an der Havel - Rathaus: Es darf wieder gewässert werden

Die Stadt hat das Wässern und Gießen in den Vorwochen drastisch eingeschränkt. Ab dem 1. Oktober sind alle Verbote aufgehoben. Die Grundwassersituation bleibt dennoch kritisch.

30.09.2019

Deutschlands langsamster Comedian bereitet den Zuschauern im Großen Haus einen vergnüglichen Abend ohne Schenkelklopfer.

30.09.2019