Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schlimmer Unfall bei Weseram mit drei Schwerverletzten
Lokales Brandenburg/Havel Schlimmer Unfall bei Weseram mit drei Schwerverletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 25.06.2018
Der Fahrer des BMW wurde wie seinen beiden Unfallgegner schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Quelle: Christian Griebel
Anzeige
Weseram

Drei Männer wurden bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der Landstraße zwischen Päwesin und Weseram schwer verletzt. Rettungshubschrauber bringen zwei Verletzte nach Potsdam und Berlin. Der Dritte wird wenige Stunden nach dem Unfall in Brandenburg/Havel operiert.

Nach ersten noch ungesicherten Erkenntnissen der Polizei ist ein 56 Jahre alter Mann aus Brandenburg/Havel in einem BMW von Päwesin kommend in Richtung Weseram unterwegs. Offenbar fährt er zu schnell, gerät womöglich auf die Gegenfahrbahn, auf der gerade ein Hyundai-Fahrer aus dem Landkreis Oberhavel unterwegs ist.

Anzeige

Zeugin beobachtet den Unfall

Die Auto stoßen zusammen, der Hyundai schleudert über den Wassergraben am Straßenrand hinweg. Der BMW aus Brandenburg/Havel dreht und überschlägt sich auf der Straße und bleibt schließlich auf dem Dach liegen.

Zuvor weicht ein entgegen kommender Mercedes-Vito-Fahrer aus, auf den der BMW auf der Fahrbahn zu schlittert. Der Mercedes aus Berlin landet ebenfalls im Graben. Eine Zeugin beobachtet den gesamten Unfall.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Alle drei Autofahrer sind in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Feuerwehr muss sie mit ihren Geräten befreien. Rettungshubschrauber bringen die schwer verletzten auswärtigen Autofahrer in Kliniken nach Potsdam und Berlin-Buch.

Der mögliche Unfallverursacher wird mit dem Rettungswagen ins städtische Klinikum gebracht. Nach ersten Polizeierkenntnissen besitzt er keinen Führerschein.

Die Polizei hat in seinem Fall eine Blutentnahme veranlasst, um zu klären, ob er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Sie sperrt die Landstraße L 91 für Stunden komplett. Mit einer Freigabe ist vor 20 Uhr nicht zu rechnen.

Von Jürgen Lauterbach