Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schloss-Weihnacht in märchenhafter Kulisse
Lokales Brandenburg/Havel Schloss-Weihnacht in märchenhafter Kulisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 01.12.2019
Für musikalische Untermalung sorgten zur Eröffnung die Bläser der Brandenburger Symphoniker. Quelle: Antje Preuschoff
Rogäsen

Klirrende Kälte und strahlender Sonnenschein: Besseres Wetter für einen Weihnachtsmarktbesuch gibt es kaum. Wer dazu noch in märchenhafter Kulisse das erste Adventswochenende erleben will, ist auf dem Schloss Rogäsen genau richtig.

Bereits zum vierten Mal öffnen Karl und Marion Geyer die alte Schmiede des Anwesens für einen Weihnachtsmarkt. Zum ersten Mal allerdings an beiden Wochenendtagen: „Wir wollten unseren Besuchern mehr Möglichkeiten geben, vorbeizuschauen“, erläutert Marion Geyer.

Und es funktioniert: Bereits zur Eröffnung am Samstag schauen die Ersten vorbei, um den kleinen, aber feinen Schlossmarkt zu genießen. Am Feuer auf mit Fellen belegten Baumstümpfen sitzend, können sie dabei dem musikalischen Auftakt lauschen. Die Bläser der Brandenburger Symphoniker geben ein einstündiges Konzert, das sie auch am Sonntag ab 12 Uhr wiederholen.

Eine weitere Premiere bietet die Zusammenarbeit mit der Theaterklause Brandenburg. Inhaber René Kolldehoff und sein Team versorgen die Besucher mit Deftigem wie Grünkohl und Bratkartoffeln, aber auch Süßem wie Crepes. An Glühwein und anderen Heißgetränken mangelt es natürlich ebenfalls nicht.

Weihnachtsengel Jasmin verteilte Waffeln an die kleinen Besucher. Quelle: Antje Preuschoff

Wer nicht in der Kälte stehen will, kann sich in die Schmiede zurückziehen und dort am offenen Kaminfeuer beieinander sitzen. Hier gibt es vor allem für die jüngsten Besucher Etwas zu erleben. Weihnachtsengel Jasmin, die in diesem Jahr den Nikolaus vertritt, „betreibt“ dort die Weihnachtsbäckerei. Zuvor verteilte sie Rogänesener Schloss-Waffeln an die kleinen Besucher.

Die gibt es natürlich auch in der Schmiede als klassisches Mitbringsel aus der Region zu erwerben. Daneben werden noch andere Geschenkideen von den Wurstspezialitäten vom Rogäsener Wildschwein bis hin zu Dekorativem für die Adventszeit geboten.

„Wir mögen das Rustikale und das Gemütliche hier“, befindet ein Wusterwitzer Ehepaar, als es aus der Schmiede tritt. Daher sind die beiden bereits zum zweiten Mal zur Rogäsener Schloss-Weihnacht gefahren.

Seine Weihnachtsmarktpremiere feiert dagegen der einjährige Oskar, der mit seinen Großeltern aus Brandenburg angereist ist. Sie wollten ihm beim ersten Mal einen Markt mit gemütlicher Atmosphäre anbieten. Und auch wenn Oskar das Weihnachtsengelchen zunächst etwas misstrauisch beobachtet, schaut er sich neugierig auf dem Gelände um.

Wer wollte, konnte bei dem schönen Wetter auch eine Kutschfahrt genießen. Quelle: Antje Preuschoff

Für Entzücken bei Jung und Alt sorgt darüber hinaus die Kutsche mit den kräftigen Schwarzwälder Pferden. Fast wie bei „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ muten die Rundfahrten mit dem Gefährt vor der herrschaftlichen Kulisse an.

Andere Besucher erkunden das historische Gutsgelände mit seinem Park lieber zu Fuß. Neben der angrenzenden Feldsteinkirche zieht das Herrenhaus die Blicke auf sich. „Ich bin vor 65 Jahren hier zur Schule gegangen und staune, wie schön die Fassade geworden ist“, freut sich ein Besucher aus Berlin. Karl und Marion Geyer haben die Gutsanlage vor fünf Jahren übernommen und sich dieses Jahr an die Fassade gemacht. „Bis Mai 2020 wollen wir damit fertig werden“, sagt Marion Geyer.

Bei der vierten Rogäsener Schloss-Weihnacht können die Besucher sich jederzeit mit den beiden Schlossbesitzern austauschen. Geöffnet ist der kleine Markt in und um die Schmiede am Sonntag, 1. Dezember, ab 12 Uhr.

Von Antje Preuschoff

Ein Komponist in Klang und Wort: Beim Kammerkonzert in der Studiobühne wurden die Facetten Beethovens in der Musik und in den Ausführungen des renommierten Dirigenten Peter Gülke lebendig.

01.12.2019

Schüler aus Berlin und Brandenburg forschen, tüfteln und programmieren bei der First Lego League. An der Technischen Universität kämpften sie Freitag um den Einzug ins Halbfinale Nordost.

30.11.2019

Was ist, wenn auf der Autobahn mal wieder alles dicht ist und die Blechlawine sich durch die Stadt wälzt? Eine prgmatische Lösung haben die Freien Wähler, findet André Wirsing.

30.11.2019