Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel An der Werft wird eine Bücher-Zelle installiert
Lokales Brandenburg/Havel An der Werft wird eine Bücher-Zelle installiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 09.04.2019
Die erste Bücherbox in Hohenstücken läuft seit zweieinhalb Jahren erfolgreich.
Die erste Bücherbox in Hohenstücken läuft seit zweieinhalb Jahren erfolgreich. Quelle: Volkmar Maloszyk
Anzeige
Brandenburg/H

Erfolgreiches darf ruhig kopiert werden. Der Online-Buchhandel „Schmökerhöker“ der Lebenshilfe Werkstatt Brandenburg betreibt seit Juni 2016 erfolgreich eine ausgediente Telefonzelle als Bücherbox in der Warschauer Straße im Stadtteil Hohenstücken.

Die Tauschbox wird von den Bewohnern des Stadtteils, aber auch von weiter entfernt wohnenden Menschen rege genutzt. Besonders erfreulich ist, dass auch viele Kinder und Jugendliche von dem Angebot Gebrauch machen.

Inspiriert von dieser Idee bot der Lions Club Brandenburg der Lebenshilfe Werkstatt an, das Aufstellen einer weiteren Büchertauschbox in der Brandenburger Innenstadt finanziell zu unterstützen. Von der Idee bis zum Aufstellen der Tauschbox verging nun doch ein gutes Jahr. Mögliche Stellflächen mussten gesucht und für die Aufstellung geprüft werden.

Die Stromversorgung mit Zähler und die Herrichtung der Stellfläche wurde abgesichert. Nun wird die neue Büchertauschbox an diesem Montag, 8. April, offiziell um 14.30 Uhr zur Nutzung übergeben. Der neue Standort befindet sich in der Hauptstraße, direkt an der Jahrtausendbrücke am Zugang zur „Werft“.

Die Beschäftigten der Lebenshilfe Werkstatt überprüfen und befüllen regelmäßig die Tauschbox. Sie hoffen, dass die neue Büchertauschbox intensiv genutzt und von den Brandenburgern und ihren Gästen angenommen wird.

Bei der Eröffnung werden etwa zehn Hortkinder der Frederic-Joliot-Curie-Schule, Träger des Hortes ist der Förderverein „Zukunft für Kinder“, mit ihrer Hortleiterin Frau Jäschke anwesend sein. Sie bringen jeder zwei, drei Bücher mit und „befüllen“ die Bücherbox. Somit ist ein Anfang gemacht.

Von André Wirsing