Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Schwerer Unfall: Radler in Magdeburger Landstraße verletzt
Lokales Brandenburg/Havel

Schwerer Unfall: Radler in Magdeburger Landstraße verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 07.07.2021
Dieses Beispielbild zeigt einen Fahrradunfall.
Dieses Beispielbild zeigt einen Fahrradunfall. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Ein 54 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochmorgen in der Magdeburger Landstraße in Brandenburg an der Havel einen Verkehrsunfall verursacht. Dabei wurde ein 31 Jahre alter Radfahrer schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn ins Klinikum. Gegen den Fahrer ermittelt jetzt die Kripo. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Unfall ereignete sich demnach gegen 8.45 Uhr in der Magdeburger Landstraße im Bereich der Einmündung der Frankenstraße. Dort war der Autofahrer mit seinem Volvo unterwegs.

Autofahrer nimmt Radler die Vorfahrt

„Mit der Absicht, nach rechts auf die Magdeburger Landstraße einzubiegen, stoppte der Mann zunächst an der Haltelinie des dortigen Stop-Schildes, fuhr dann jedoch in den Einmündungsbereich ein, ohne einen Radfahrer zu beachten, welcher auf dem Radweg entlang der Magdeburger Landstraße fuhr“, schildert Polizeisprecher Oliver Bergholz von der Direktion West in Brandenburg an der Havel den Unfallhergang. Dabei habe der Volvo-Fahrer jedoch die Vorfahrt des Radlers missachtet. Beide Fahrzeuge seien schließlich zusammengestoßen, so der Sprecher.

Radler ohne Helm unterwegs

Der Radler sei über die Motorhaube des Volvos geschleudert worden. „Der Radfahrer, der ohne Helm unterwegs war, zog sich dadurch schwere, aber nach derzeitigen Erkenntnissen nicht lebensbedrohliche Kopfverletzungen zu“, erklärt Bergholz. „Rettungskräfte kümmerten sich kurz darauf um den ansprechbar verletzten Mann und brachten ihn für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.“

Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Die Kripo habe jetzt die Ermittlungen zum Unfallhergang eingeleitet, heißt es.

Von MAZ