Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Spur der Verwüstung: Betrunkener Autofahrer
Lokales Brandenburg/Havel Spur der Verwüstung: Betrunkener Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 22.01.2018
Der kleine Waldmops ist gerade noch einmal davongekommen. Ein betrunkener Autofahrer hat einen Blumenkübel am Altstädtischen Markt angefahren.
Der kleine Waldmops ist gerade noch einmal davongekommen. Ein betrunkener Autofahrer hat einen Blumenkübel am Altstädtischen Markt angefahren. Quelle: Benno Rougk
Anzeige
Brandenburg/H

Eine Spur der Verwüstung hat ein betrunkener Autofahrer am Altstädtischen Markt in Brandenburg an der Havel hinterlassen. Der Mann geriet am frühen Montagmorgen mit seinem Volvo ins Schleudern und krachte gegen vier Steinpoller.

Ein betrunkener Autofahrer einen Blumenkübel am Altstädtischen Markt umgefahren. Quelle: Benno Rougk

Anschließend verschob der Wagen durch die Wucht des Aufpralls einen Pflanzkübel, der zerbrach. Menschen wurden nicht verletzt. Wie durch Zauberhand blieb auch der kleine Waldmops am Brunnen unversehrt. Der Kübel kam nur wenige Zentimeter neben der Bronzeskulptur zum Stehen. Etliche Fahrzeugteile wurden bei der Kollision abgerissen. Zudem lief Öl aus.

Der 45 Jahre alte Autofahrer begutachtete den Schaden und floh von der Unfallstelle. Das war gegen 0.20 Uhr. Zeugen riefen die Polizei. Die Beamten stoppten den ramponierten Volvo in der Krakauer Straße. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

Die Summe des Sachschadens ist unklar, vermutlich jedoch immens. Die Kripo ermittelt. Zudem musste die Feuerwehr das ausgelaufene Öl binden.

Von MAZ

22.01.2018
22.01.2018
25.01.2018