Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Staustufe Rot am Zentrumsring
Lokales Brandenburg/Havel Staustufe Rot am Zentrumsring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 17.05.2019
Für Linksabbieger, die aus der Bauhofstraße auf den Zentrumsring wollen ist es schwer durchzukommen. Jetzt soll eine Ampel her. Quelle: Foto: GER
Brandenburg/H

Vorsicht Staugefahr! Vom Montag, 20. Mai an bis voraussichtlich zum 5. August wird eine neue Ampelanlage an der Einmündung Bauhofstraße auf dem Zentrumsring in der Nähe des Hauptbahnhofs gebaut.

Damit verbunden sind auch umfangreiche Arbeiten an den Geh- und Radwegen sowie an den Straßenborden und dem Mittelstreifen. Es sei, wie die Stadtverwaltung jetzt mitteilt, daher erforderlich, den Zentrumsring in Höhe der Einmündung Bauhofstraße in beide Fahrrichtungen auf eine Fahrspur einzuengen.

In den zurückliegenden Tagen wurden bereits Baustellenampeln installiert, die aber noch nicht scharf geschaltet sind. Das Linksabbiegen vom Zentrumsring in die Bauhofstraße ist für die Dauer der Baumaßnahme untersagt. Damit wird sich der Abbiegeverkehr an der Wilhelmsdorfer Kreuzung ebenso verstärken wie an der Einfahrt in die Innenstadt über die Potsdamer Straße. Die Autofahrer müssen geduld mitbringen.

Das Linksabbiegen von der Bauhofstraße in den Zentrumsring ist seit Jahren gefährlich und unfallträchtig. Die Stadtverwaltung hatte sie bereits im vergangenen Jahr angekündigt, dass die Ampelanlage kommt. Bereits zum Jahresanfang 2019 sollte laut Straßenverkehrsbehörde an der Einmündung gebaut werden.

In der genannten Kreuzung hat die Verkehrsunfallkommission im vergangenen Jahr elf Verkehrsunfälle registriert, achtmal waren Linksabbieger beteiligt, die von der Bauhofstraße in Richtung Hauptbahnhof fahren wollten. Einer der Unfälle forderte zwei Leichtverletzte.

Im Jahr zuvor war die Bilanz ähnlich gewesen. Acht der neun Verkehrsunfälle betrafen Linksabbieger. 2016 wurden bei diesen Abbiegeunfällen fünf Menschen verletzt. Schon seit 2014 ist die Gefahr an der Ecke Am Hauptbahnhof/Otto-Sidow-Straße/Bauhofstraße erkannt. Daher fordern die Verkehrsexperten die zusätzliche Ampel an dieser Stelle. Der Landesbetrieb Straßenwesen, der für die Bundesstraße Verantwortung trägt, hat das notwendige Geld dafür inzwischen bereitgestellt, teilt die Verwaltung mit.

Doch nicht allein die Ampelanlage soll den Unfallschwerpunkt entschärfen. Damit die Autofahrer an der Stelle langsamer fahren, kontrolliert die Ordnungsbehörde die Geschwindigkeit in beiden Fahrtrichtungen verschärft und verwendet dafür die neue mobile Lasertechnik, verkündete die Stadtverwaltung bereits im Vorjahr.

Von Benno Rougk

Das zurzeit größte Orgelbauprojekt Ostdeutschlands startet in der Brandenburger Katharinenkirche. Hier arbeiten Orgelbauern an der Sanierung und Erweiterung der Orgelanlage. Zuhörer sollen bald neue Klänge erleben.

17.05.2019

Ein Berliner Polizist hat Jugendliche in Brandenburg/Havel bei einer Sachbeschädigung erwischt. Sie machten sich gerade an Wahlplakaten auf der Dominsel zu schaffen. Zwei von ihnen misslang die Flucht.

17.05.2019
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel/Kommentar - Wahlplakate? Keine Entscheidungshilfe!

Wahlplakate sollen die Menschen motivieren, zur Wahl zu gehen und möglichst für eine bestimmte Gruppe zu votieren. Doch in Brandenburg an der Havel sind die Tafeln keine Hilfe, findet André Wirsing.

17.05.2019