Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Sturzbetrunken mit Pocketbike gestürzt
Lokales Brandenburg/Havel Sturzbetrunken mit Pocketbike gestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 03.06.2018
Mit Pocketbikes können, wie das Archivbild zeigt, auch Rennen gefahren werden. Quelle: Archiv
Brandenburg/H

Vom Rettungsdienst hat die Polizei erfahren, dass am Samstag gegen 16.35 Uhr in der karl-Marx-Straße ein Mann mit seinem Pocketbike gestürzt ist und sich verletzt hat.

Als die Beamten das in Frage stehende Pocketbike überprüfen, stellt sich heraus, dass es gar nicht zugelassen ist und dass der 31 Jahre alte Fahrer generell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Alle schlechten Dinge sind ebenfalls drei. Denn der Fahrer ist außerdem unter dem Einfluss von Alkohol gefahren. Getrunken hat er nicht zu knapp. Die Polizei stellt einen Atemalkoholwert von 2,68 Promille fest und veranlasst eine Blutentnahme.

Der Fahrer erhält drei Anzeigen gefertigt und darf natürlich auch nicht weiterfahren. Stattdessen wird er zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Von MAZ

Brandenburg/Havel Kaltenhausen / Straßenverkehr - Rollstuhlfahrer begeht Unfallflucht

Dass ein Rollstuhlfahrer Fahrerflucht begeht, dürfte die absolute Ausnahme sein. Doch so scheint es geschehen zu sein am Freitag in Kaltenhausen. Unklar ist, ob ein Mann oder eine Frau im Rollstuhl saß.

03.06.2018

Jede Hilfe kommt zu spät für einen Autofahrer, der am Sonntag zwischen Cammer und Golzow unterwegs ist. Sein Mitsubishi prallt nach einer Linkskurve gegen einen Straßenbaum.

03.06.2018

Auch wenn nur 45 von 203 CDU-Mitgliedern zum Parteitag kamen, waren diese sich doch einig: Mit 100 Prozent wurde die Bundestagsabgeordnete Dietlind Tiemann wieder als Vorsitzende gewählt. Sie gab große Ziele aus.

03.06.2018