Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Theo und Theodor
Lokales Brandenburg/Havel Theo und Theodor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 29.01.2015
Theo mit dem Buch über Theodor Hosemann. Quelle: privat
Brandenburg an der Havel

Sieben „Bücherkinder“ der Evangelischen Grundschule Brandenburg arbeiteten mit Armin Schubert, dem langjährigen Leiter der Galerie Sonnensegel, und dem Grafiker Dietmar Block zusammen. Jeder von ihnen schrieb zu einem der berühmten Bilder Hosemanns eine eigene Geschichte. In monatelanger Schreibarbeit setzten die Kinder in der Gutenberg-Druckerei ihre Texte zusammen.

Zudem fertigten sie mehrfarbige Linolschnitte dazu. Jetzt waren die Fünftklässler mit Armin Schubert im Ephraim Palais, das zum Berliner Stadtmuseum gehört, um ihr Buch dort vorzustellen. Am 14. März werden die Brandenburger Kinder ihr Werk, das in einer Auflage von 20 Stück gedruckt wurde, zudem auf der Leipziger Buchmesse präsentieren.

Das Projekt „Brandenburger Bücherkinder“ wird vom brandenburgischen Kunstministerium finanziert. So entstanden fünf Bücher, darunter besagtes über Hosemann. Schulen aus Teltow, Neutrebbin, Senftenberg und Cottbus wirkten dabei neben den Havelstädter Kindern mit.

Theo Jann Radcke schrieb „Der mutige Gänseritter“ über ein Bild Hosemanns, das einen reitenden Jungen mit Speer inmitten einer Gänseschar zeigt. Theo und Theodor finden so zusammen.

Von Marion von Imhoff

Brandenburg/Havel Babystation in Bad Belzig schließt - Zur Geburt nach Brandenburg

Der Kreißsaal im Krankenhaus Bad Belzig hat in Kürze ausgedient. Entbindungen werden dort nur noch bis 31. März vorgenommen. Schwangere aus dem Hohen Fläming werden in Zukunft ausweichen müssen, um ihre Babys zu gebären.

31.01.2015
Brandenburg/Havel Luxuriöser Alltag im 18. Jahrhundert - Wohnungsauflösung nach 300 Jahren

Lebten diese Familien heute, würden sie ihren Hausrat wohl bei Lambert, Bassetti oder den Designern im „Stilwerk“ kaufen. Doch sie waren Brandenburger im 18. Jahrhundert – also gab es von den Handwerkern Sonderanfertigungen für die Gutbetuchten. Braunglasierte Kachelöfen beispielsweise waren damals groß in Mode, mit prächtigen Säulen und Aufbauten.

28.01.2015
Brandenburg/Havel SPD-Fraktion will zusätzliche Städtebezeichnung - Eine zweite Hauptstadt für Brandenburg

Brandenburg an der Havel will den Zusatznamen "Alte Chur- und Hauptstadt der Mark" tragen. Dafür macht sich die SPD-Fraktion in der Brandenburger Stadtverordnetenversammlung stark. Doch ob das Land einer zweiten "Hauptstadt" zustimmt, ist aktuell fraglich. Die Havelstadt-SPD lässt sich trotzdem nicht entmutigen.

28.01.2015