Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Tiemann ist CDU-Kandidatin für den Bundestag
Lokales Brandenburg/Havel Tiemann ist CDU-Kandidatin für den Bundestag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 17.12.2016
Dietlind Tiemann hat gut lachen. Die CDU wählte sie zur Bundestagsdirektkandidatin im Wahlkreis 60. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg/H

Brandenburgs Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann wird im nächsten Jahr die CDU-Direktkandidatin der CDU im Wahlkreis 60, der Brandenburg/Havel sowie Gebiet des Landkreise Havelland, Potsdam Mittelmark und Teltow-Fläming umfasst. In der Wahlkreismitgliederversammlung am Samstag in Brandenburg/Havel erhielt Tiemann 69 der abgegebenen 72 Stimmen. Das sind rund 96 Prozent. Sie war die einzige Kandidatin die zur Wahl stand.

Tiemann möchte den von Außenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) gehaltenen Wahlkreis 60 bei der nächsten Bundestagswahl als Direktkandidatin für die CDU gewinnen. Dafür erhielt sie am 13. Jahrestag ihrer Wahl zur Brandenburger Oberbürgermeisterin den Rückhalt ihrer Partei.

Anzeige

Niemand äußerte Kritik oder gar Enttäuschung darüber, dass Tiemann das Spitzenamt im Brandenburger Rathaus zugunsten des bundespolitischen Engagements aufgibt. Die CDU-Politikerin sprach von der „Chance, ein Stück weiter zu kommen“

Tiemann versprach, ihre kommunalpolitischen Erfahrungen im Falle ihrer in die Arbeit des Bundestages einzubringen. Sie werde „kein einfacher Partner in der CDU-Bundestagsfraktion“ sein.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Service an der Technischen Hochschule - Brandenburger können Bibliothekare ausleihen
17.12.2016
16.12.2016
Anzeige