Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Überfall auf Total-Tankstelle: Brutaler Räuber ist weiter auf der Flucht
Lokales Brandenburg/Havel

Überfall auf Tankstelle in Brandenburg an der Havel: Brutaler Räuber weiter auf der Flucht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 24.09.2021
In dieser Total-Tankstelle löste die Spinne den Bewegungsmelder und die Nebelanlage aus.
In dieser Total-Tankstelle löste die Spinne den Bewegungsmelder und die Nebelanlage aus. Quelle: André Großmann
Anzeige
Brandenburg/H

Der junge Mann, der am Donnerstag die Total-Tankstelle in der Plauer Landstraße in Brandenburg an der Havel überfallen hat, ist weiter auf der Flucht. Wie die Brandenburger Polizei am Freitag auf MAZ-Nachfrage mitteilte, dauern die Ermittlungen der Beamten in dem Fall an. Demnach fehle von dem Tatverdächtigen weiter jede Spur. „Ein möglicher Tatverdächtiger ist bislang noch nicht bekannt gemacht worden“, hieß es von der Pressestelle am Freitagmittag.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei hofft weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am Donnerstag hatte ein 16 bis 18 Jahre alter, dicker und rund 1,60 Meter großer Mann die Tankstelle überfallen und dabei eine Person, die dort arbeitet, brutal verletzt. Das Opfer musste anschließend im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei war mit einem Großeinsatz auf die Suche nach dem Räuber gegangen, der in ein nahes Waldstück floh. Dabei kamen Fährtenspürhunde und ein Hubschrauber zum Einsatz.

Von Philip Rißling