Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unfall an der Quenzbrücke: Radlerin schwer verletzt
Lokales Brandenburg/Havel Unfall an der Quenzbrücke: Radlerin schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 25.04.2019
Sanitäter und Polizei im Einsatz nach dem Unfall vor der Brandenburger Quenzbrücke. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Bei einem Verkehrsunfall an der Quenzbrücke in Brandenburg an der Havel am Donnerstagabend hat eine 67 Jahre alte Radfahrerin schwere Verletzungen erlitten.

Ein Autofahrer hatte die Frau offenbar übersehen und mit seinem Wagen angefahren. Die Radlerin stürzte. Sanitäter brachten die verletzte Frau in ein Krankenhaus. Das gab die Polizei auf MAZ-Anfrage bekannt. Genaue Angaben zum Unfall gibt es derzeit jedoch noch nicht.

Das Unglück ereignete sich gegen 17.40 Uhr kurz vor der Quenzbrücke aus Richtung Plaue. Die Radfahrerin war in Richtung Innenstadt unterwegs. Der Autofahrer hatte sie dann vermutlich übersehen und umgefahren. Ärzte behandeln die verunglückte Radlerin jetzt stationär im Klinikum.

Von MAZ

Die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg wird ausgezeichnet für das Projekt: „Tagespflegeeinrichtung mit Beratungs- und Begegnungsstätte“. Der Wohnungsunternehmensverband BBU verleiht der WBG dafür ihr Qualitätssiegel.

25.04.2019

Mehrere Leute sind am Mittwochabend auf dem Brandenburger Packhof in einen heftigen Streit geraten. Worum es dabei ging, ist unklar. Am Ende landete ein 16-Jähriger im Krankenhaus.

25.04.2019

Die anhaltende Trockenheit sorgt im Brandenburger Stadtwald für eine erhöhte Brandgefahr. Zusätzlich schadet der Diplodia-Pilz den Bäumen. Der neue Stadtförster Thomas Meier will die Hoffnung aber nicht aufgeben.

25.04.2019