Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unfall in Brandenburg/Havel: Autos stoßen zusammen – Kleinkind ins Krankenhaus gebracht
Lokales Brandenburg/Havel

Unfall in Brandenburg/Havel: Autos stoßen zusammen – Kleinkind ins Krankenhaus gebracht

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 27.01.2021
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel.
Die Polizeiinspektion in Brandenburg an der Havel. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Missgeschick mit bösen Folgen: Ein 41 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochmorgen in der Göttiner Landstraße in Brandenburg an der Havel einen Verkehrsunfall verursacht. Er rammte beim Rückwärtsfahren ein anderes Auto, in dem auch ein Kleinkind mitfuhr. Das teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Der Mann fuhr demnach gegen 7.15 Uhr mit seinem Ford rückwärts aus seiner Grundstücksausfahrt und übersah dabei offenbar den auf der Göttiner Landstraße fahrenden VW. „Dessen 35-jähriger Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und es kam in weiterer Folge zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge“, schildert Polizeisprecher Oliver Bergholz von der Direktion West in Brandenburg an der Havel den Unfallhergang.

Kleinkind ins Krankenhaus gebracht

„Ein im VW mitfahrendes Kleinkind wurde von Rettungskräften vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht“, so Bergholz weiter.

Nach Polizeiangaben entstand bei dem Unfall ein erheblicher Sachschaden. Die Summe betrage schätzungsweise 10.000 Euro, heißt es aus der Direktion. „Der VW war nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden“, erklärt Bergholz.

Die Polizei hat den Unfall aufgenommen und untersucht laut Sprecher nun den genauen Hergang.

Von MAZ