Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unfallflucht: Polizei fahndet nach Fahrerin
Lokales Brandenburg/Havel Unfallflucht: Polizei fahndet nach Fahrerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 25.01.2018
Wer kennt diese Frau? Quelle: Foto: Polizei
Wust

Die Polizei fahndet nach einer noch unbekannten Autofahrerin, die nach einem Verkehrsunfall am 3. Oktober vorigen Jahres im Brandenburger Ortsteil Wust von der Unfallstelle geflohen war.

Die 30 bis 40 Jahre alte Frau hatte mit ihrem Wagen einen vor der geschlossenen Schranke auf der B 1 stehenden Smart gerammt und in Richtung der Gleise geschoben.

Die 21-jährige Smart-Fahrerin wurde verletzt. Die Unfallverursacherin stieg aus, um die Daten auszutauschen. Als die Verletzte die Polizei rief, floh die Frau. Sie ist 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank und hat einen dunkelblonden Zopf.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 03381/5600

Von MAZ

Im Fall des Ford Scorpio eines Brandenburgers (63), der Dienstagabend am Hauptbahnhof und Mittwochnachmittag in Hohenstücken in Brand geraten war, hat die Polizei nur im zweiten Fall einen Anzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Ein technischer Defekt, der beim ersten Feuer die Ursache war, sei auch beim zweiten nicht ausgeschlossen.

15.03.2018

Ein zehn Jahre altes Mädchen wurde am Mittwoch in Brandenburg an der Havel von einem Lastwagen überrollt und tödlich verletzt. Sie war bei grüner Ampel mit ihrem Fahrrad über die Kreuzung gefahren. Der Lkw-Fahrer übersah das Mädchen beim Abbiegen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung ermittelt.

25.01.2018

Diebstahl im großen Stil – in Brandenburg an der Havel haben Unbekannte 35 Nummernschilder gestohlen. Und das in einer Nacht. Bisher sind der Polizei fünf Diebstähle gemeldet worden. Nun stehen die Ermittler vor einem Rätsel und hoffen auf Hinweise.

25.01.2018