Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Unter Drogen: Skoda-Fahrer rast gegen Laterne
Lokales Brandenburg/Havel

Unter Drogen: Skoda-Fahrer rast in Brandenburg an der Havel gegen Laterne

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 27.02.2021
Am Samstagmittag kam ein Mann mit seinem Skoda aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und knallte gegen einen Lichtmast. Zur Bergung war die Quenzbrücke für 15 Minuten voll gesperrt.
Am Samstagmittag kam ein Mann mit seinem Skoda aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und knallte gegen einen Lichtmast. Zur Bergung war die Quenzbrücke für 15 Minuten voll gesperrt. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

Am Samstagmittag war die Quenzbrücke für 15 Minuten für den Verkehr voll gesperrt. Grund war ein Unfall, bei dem ein 44-jähriger Mann aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark mit seinem Skoda von der Fahrbahn abkam. Der stadteinwärts fahrende Mann raste über den Gehweg, stieß gegen einen Lichtmast und blieb an der Böschung hängen. Die Feuerwehr hievte das Fahrzeug mit einer Seilwinde wieder auf die Straße.

Nach Informationen der Polizei soll der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln gestanden haben, wie ein Test zeigte. Die Ursache des Unfalles ist noch ungeklärt. Der Stromanschluss der umgestoßenen Laterne wurde gesichert und stromlos gemacht.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Von Rüdiger Böhme