Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Vamed-Klinik Brandenburg-Hohenstücken nun zertifiziert
Lokales Brandenburg/Havel

Vamed-Klinik Brandenburg-Hohenstücken nun zertifiziert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 12.01.2021
Physiotherapeutin Stefanie Hafenberg (links) und Kerstin Zielke (rechts) helfen Patientin Anne Hafer bei ihrer Lauftherapie.
Physiotherapeutin Stefanie Hafenberg (links) und Kerstin Zielke (rechts) helfen Patientin Anne Hafer bei ihrer Lauftherapie. Quelle: André Großmann
Anzeige
Brandenburg/H

Das Querschnittzentrum der Vamed-Klinik Hohenstücken ist jetzt auch zertifiziert – und zwar seit dem 1. Januar nach den neuen Anforderungskriterien der DMGP (Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie). Das teilte Mandy Schmidt von der Unternehmenskommunikation am Dienstag mit.

Bereits seit 2002 sei die Klinik in der Sophienstraße ein anerkanntes Querschnittzentrum, „in dem unser Team auch beatmete und tracheotomierte Säuglinge, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit viel Engagement versorgt“, heißt es. Je nachdem, auf welcher Höhe das Rückenmark betroffen sei, ergäben sich Lähmungen von Beinen und Armen. Auch Atmung, Blase und Darm könnten betroffen sein. Querschnittpatienten benötigten daher eine besondere Art der Pflege.

Das Spektrum der Klinik in Hohenstücken

Im vergangenen Jahr habe die Klinik 85 Patienten mit einer angeborenen (zum Beispiel „Spina bifida“) oder erworbenen Querschnittlähmung (durch einen Unfall oder eine Erkrankung) rehabilitiert. Das Behandlungsspektrum der Hohenstückener Einrichtung erstrecke sich von der Frührehabilitation bis hin zur medizinisch-beruflichen Reha, die den Weg in die Berufswelt ebnet. Mandy Schmidt: „Damit sind wir nicht nur eines der wenigen Zentren, die sich auf die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen spezialisiert hat, sondern auch das größte Zentrum für diese Altersgruppe in Deutschland.“

Helgrit Marz-Loose, Chefärztin in Hohenstücken, erläutert: „Seit Jahren arbeiten unsere Mitarbeiter im Pflegedienst im Umgang mit Querschnittpatienten auf einem hohen Niveau. Doch es ist wichtig, dass man sein Wissen stetig auffrischt. Bei der jetzt hohen Zahl an Fachkrankenpflegern/-innen Paraplegiologie hat unsere Klinik einen wichtigen Schritt für den weiteren Ausbau des Querschnittzentrums und damit für die optimale Versorgung unserer jungen Patienten getan.“

Zahlen des Vamed-Unternehmens

Zur Vamed Gesundheit Deutschland zählen nach Unternehmensangaben 17 Rehakliniken, zwei Akutkliniken, drei ambulante Rehazentren, zwei medizinische Versorgungszentren (MVZ), elf Pflegeeinrichtungen und zwei touristische Standorte. Rund 49.000 Patienten würden sich jährlich für eine stationäre Rehabilitation entscheiden, 17.000 in den Akutbereichen behandelt. Überdies betreuten die Einrichtungen etwa 90.000 Patienten ambulant und versorgten rund 1400 Personen in den elf Pflegeeinrichtungen. Dafür würden insgesamt rund 7600 Mitarbeiter beschäftigt.

Von MAZ