Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Vandalismus an der Katharinenkirche: Polizei geht bei Tätersuche in die Offensive
Lokales Brandenburg/Havel

Vandalismus an der Katharinenkirche: Polizei geht in die Offensive

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 30.07.2021
Zum bereits dritten Mal haben sich Vandalen an der St. Katharinenkirche in Brandenburg an der Havel vergangen.
Zum bereits dritten Mal haben sich Vandalen an der St. Katharinenkirche in Brandenburg an der Havel vergangen. Quelle: privat
Anzeige
Brandenburg/H

Bereits zum dritten Mal innerhalb der letzten Monate wurde die Katharinenkirche in Brandenburg an der Havel von Vandalen beschädigt. Das betrübt nicht nur die Gemeinde. Nun geht die Polizei bei der Tätersuche in die Offensive.

Polizei sucht Zeugen der Tat

Laut einer Mitteilung der Beamten seien am Mittwoch sieben Scheiben beschädigt worden. Vermutet wird, dass es sich bei den Verursachern um eine Gruppe Jugendlicher handelt, die sich auf dem Platz vor der Kirche offenbar regelmäßig aufhält. Ein Zeuge, so heißt es, habe zur fraglichen Zeit beobachtet, wie die aus vier bis sechs ungefähr 13- bis 14-Jährigen bestehende Gruppe an der Kirche Fußball spielte und auch auf die Fenster des Gotteshauses schoss.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Wer ist die ominöse blonde Frau?

Dabei seien die Scheiben zu Bruch gegangen, sagte der Mann aus. Er benannte zudem eine Frau, die die Szenerie ebenfalls beobachtet und die Jugendlichen sogar darauf angesprochen habe. Die laut Aussage des anderen Zeugen blonde Frau wird – ebenso wie andere mögliche Zeugen – nun gebeten, sich bei der Brandenburger Polizei zu melden. Das geht unter der Rufnummer 03381/5600 oder über das Hinweisformular im Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de.

Von Philip Rißling