Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Mann versucht Rentner zu betrügen
Lokales Brandenburg/Havel Mann versucht Rentner zu betrügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 29.05.2019
Ältere Menschen werden immer wieder gezielt von Betrügern angerufen (Symbolfoto). Quelle: dpa
Brandenburg/H

Ein 72-jähriger Mann aus dem Brandenburger Stadtteil Neustadt hat am Dienstagvormittag durchschaut, dass er Opfer eines Telefonbetruges werden sollte. Ein Mann mit türkischen Akzent hatte ihn angerufen und ihm vorgaukeln wollen, der Rentner habe einen fünfstelligen Betrag gewonnen.

Als der Rentner angab, bei keinem Gewinnspiel mitgemacht zu haben, gab der mutmaßliche Täter ihm die angebliche Telefonnummer einer Bank. Dort rief der Brandenburger an und es meldete sich der gleiche Mann wieder, der einen Gewinn bestätigte. Dann rief der Mann erneut an, gab sich als Polizist aus und bestätigte ebenfalls einen angeblichen Gewinn. Der Rentner solle seine Kontoverbindung mitteilen, damit ihm das Geld überwiesen werden könne. Das tat der 72-Jährige nicht, sondern legte auf und rief die Polizei an.

Die Polizei warnt nun vor der Betrugsmasche. Niemals würde die Polizei einen Bürger telefonisch auffordern, seine finanzielle Situation oder Daten preiszugeben. Besser sei es, sich sofort an die Polizei zu wendenn.

Von MAZonline

Die neue Leiterin der Otto-Tschirch-Oberschule heißt Andrea Wissinger. Die 38-Jährige arbeitet hier seit 2012 als Englisch- und Politiklehrerin. Sie sagt der MAZ, welche Ziele sie hat und was ihr wichtig ist.

29.05.2019

Immobilien sind als Wertanlage begehrt, die Bauzinsen sind niedrig und die Stadt wird für Zuzügler attraktiver. Der Grundstücksmarkt ist gehörig in Bewegung.

31.05.2019

36 Blumenampeln sind in der Brandenburger Altstadt zu sehen und mit roten Hängegeranien bepflanzt. Die 32-Jährige Martina Engelmann organisiert das Projekt, freut sich über mehr Farbenvielfalt im Alltag und wirbt um Paten.

29.05.2019