Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Viele Handwerker und Firmen helfen der Brandenburger Tafel
Lokales Brandenburg/Havel Viele Handwerker und Firmen helfen der Brandenburger Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 09.12.2019
Die Brandenburger Tafel freut sich über viel Unterstützung. Handwerker aus der Stadt helfen, das neue Domizil in Hohenstücken herzurichten für den Umzug zum Jahreswechsel. Quelle: Brandenburger Tafel
Brandenburg/H

Der Vorstand der Brandenburger Tafel kann aufatmen. Nach dem Aufruf in der MAZ und in anderen Medien hat der wohltätige Verein viel Unterstützung erfahren, berichtet der Vorsitzende Andreas Griebel. Das Projekt Umzug nach Hohenstücken könne daher planmäßig laufen.

Der Vorstand der Brandenburger Tafel übermittelt in diesen Tagen einen Zwischenstand. Die Stadtwerke Brandenburg haben demnach direkt nach dem Hilferuf des Vereins Kontakt aufgenommen und die Fernwärme sowie die Energieversorgung unkompliziert ermöglicht.

Viele Gewerke am Start

Die Firma „F & B“ kam uns im Innenausbau besonders zur Hilfe, berichtet Griebel. Deren Mitarbeiter leisten den Trockenbau und sämtliche Malerarbeiten im Innenbereich.

Fliesenleger Christian Bruß organisiert die Fliesenarbeiten und richtet somit die künftigen Arbeitsplätze her. Die Firma Mike Trischler unterstützt den Verein im Heizungsbereich.

Mirco Stielow und die Malerfirma Heinrich übernehmen die Außengestaltung mit dem Grafikbüro Tischer. Die Firma Bauking und Firma Knittel spenden Gipskarton und Farbe.

Auch Privatleute bieten Hilfe an

Von der Firma Frischbeton erhält die Tafel für den Arbeitseinsatz an diesem Donnerstag kostenlos einen Container. Die Firmen Ewert und Bau Müller aus Genthin kümmern sich, dank der Vermittlung des Architekturbüros Krieg, um den Einbau einer neuen Tür.

Andreas Griebel spricht zudem von all den Privatpersonen, die schon Hilfe angeboten hätten, und lädt für den 12. Dezember ab 9 Uhr zum Arbeitseinsatz in der Warschauer Straße 19 ein. Die Innenreinigung und das Herrichten des Außengeländes stehen auf dem Programm.

Der Vorsitzende: „Für das leibliche Wohl der Helfer wird selbstverständlich gesorgt.“

Von Jürgen Lauterbach

Dampf ablassen über Stau und Verkehrschaos, aber auch erste Vorschläge, wie die Situation erträglicher gestaltet werden kann: In der Facebook-Gruppe der MAZ wird fleißig gepostet.

10.12.2019

Mit drei Messern hat ein Facharbeiter aus Brandenburg/Havel auf seine Partnerin eingestochen. Sie überlebt knapp. Wegen Mordversuchs steht er vor Gericht. Er streitet nichts ab. Die Bluttat kann er sich nicht erklären.

09.12.2019

Kürzere Durststrecke für Elektroautofahrer: Wer in Lehnin unterwegs ist, kann nun auch „tanken“. Am Parkplatz an der Kurfürstenstraße stehen zwei Ladepunkte für Elektromobile bereit.

09.12.2019