Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Was die Behörden zum Erlensterben am Faulen See in Kirchmöser nicht sagen
Lokales Brandenburg/Havel

Was die Behörden zum Erlensterben am Faulen See in Kirchmöser sagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 19.06.2021
Am Faulen See in Kirchmöser haben die Erlen keinen guten Stand. Das wird dem Biber zugerechnet, der mit seinen Bauten Wasser anstaut. Michael Nowka hält aber auch Schadstoffeinleitungen in früheren Zeiten für denkbar als Ursache des großflächigen Erlensterbens.
Am Faulen See in Kirchmöser haben die Erlen keinen guten Stand. Das wird dem Biber zugerechnet, der mit seinen Bauten Wasser anstaut. Michael Nowka hält aber auch Schadstoffeinleitungen in früheren Zeiten für denkbar als Ursache des großflächigen Erlensterbens. Quelle: Rüdiger Böhme
Brandenburg/H

Die Behörden in Stadt, Land und Bund halten sich zurück in ihrer Bewertung einer möglichen Schadstoffbelastung des Faulen Sees im Gränert in Kirchmöse...