Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Wieder hohe Staugefahr auf A 2
Lokales Brandenburg/Havel Wieder hohe Staugefahr auf A 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 16.06.2017
Ab dem 19. Juni droht Staugefahr an der A-2-Anschlussstelle Brandenburg. Die Bauarbeiten dauern bis November. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Mittelmark

Vom 19. Juni an, also ab Montag, müssen Autofahrer über Monate mit einer weiteren Baustelle auf der Autobahn 2 bei Brandenburg leben. Cornelia Mitschka, Sprecherin des Landesbetriebs für Straßenwesen, kündigte Bauarbeiten bis zum 2. November an. Die Betondecke, von Betonkrebs zersetzt, wird auf 2600 Metern erneuert. Betroffen ist die Fahrtrichtung Hannover westlich der Anschlussstelle Brandenburg.

Dafür wird der gesamte Verkehr auf die Gegenrichtung geleitet. Getrennt werden die beiden Fahrtrichtungen durch eine mobile Stahlschutzwand. Dort gilt dann Tempo 80 und Tempo 60. Die Anschlussstelle Brandenburg wird die gesamte Zeit in allen Richtungen befahrbar sein. Wegen der nahen Baustelle ruft die Behörde dort zu besonderer Aufmerksamkeit auf. Die Baustelleneinrichtung ist für die Zeit vom 19. Juni bis 7. Juli geplant. In diesen Wochen sei auf dem Autobahnabschnitt mit starken Verkehrsbehinderungen zu rechnen, so Mitschka.

Von Marion von Imhoff

Potsdam-Mittelmark Ramona Mayer im MAZ-Interview - „Ich reiche ihnen die Hand“
16.06.2017
16.06.2017
19.06.2017