Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Zehn Ladendiebe in sieben Stunden
Lokales Brandenburg/Havel Zehn Ladendiebe in sieben Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 25.07.2019
Polizisten hatten einen an Ladendieben reichen Tag in Brandenburg (Symbolfoto). Quelle: dpa
Brandenburg/H

Zehn Ladendiebe haben am Mittwoch die Polizei in Brandenburg in Atem gehalten. Die Serie von insgesamt sieben Diebstählen begann um 13 Uhr in einem Discounter. Ein 26-Jähriger hatte mehrere Dosen Energydrinks gestohlen. Alarmierte Beamte stoppten den Täter. Zwei Stunden später stahl ein elfjähriger Junge einen Energydrink in einem Geschäft im Veilchenweg. Dieser Tatort sollte im Laufe des Nachmittags noch zum Brennpunkt werden. Beamte brachten den strafunmündigen Täter zu seiner Mutter.

Eine halbe Stunde später eilten Polizisten zu einem Geschäft in Hohenstücken. Dort wollte ein 33-Jähriger Schokolade mitgehen lassen. Zeitgleich stahlen drei Männer im Veilchenweg Alkohol. Nur einen der Männer konnte die Polizei fassen, es handelt sich um einen 47-jährigen angetrunkenen Brandenburger. Um 20.30 Uhr versuchten zwei Jugendliche und zwei Heranwachsende wieder am Veilchenweg Alkohol zu stehlen. Einer von ihnen war sogar mit einem Handmesser bewaffnet. Die Polizei brachte die beiden jüngeren Täter zu ihren Eltern. Die Kripo leitete neun Ermittlungsverfahren ein.

Die Polizei rät Ladenbesitzern in besonders gefährdeten Geschäftslagen, Sicherheitskräfte einzustellen und sich mit anderen Geschäftsleuten ein internes Warnsystem zu erarbeiten.

Von MAZonline

Ein Unteroffizier der Bundeswehr hat Untergebene als „ein dummes Stück Scheiße“ und „Made“ bezeichnet. Einen bespuckte er mit Kautabak. Die Vorfälle auf dem Truppenübungsplatz Lehnin haben ein gerichtliches Nachspiel.

25.07.2019

Der Gestaltungstrend der Steinwüsten in Vorgärten wird in der Region nach einem MAZ-Bericht kontrovers diskutiert. Die MAZ hatte über die Brandenburger Architektin Helgard Swierkowski berichtet. Die Schmerzkerin kritisiert Schottergärten als umweltschädlich.

25.07.2019

40 Kinder aus sozial schwachen Familien erhalten beim Schultütenfest im Slawendorf Geschenke. Die sechsjährige Lilly Koslosky und ihre Mutter Katrin sagen der MAZ, wie sie den Inhalt der Tüte nutzen. Im nächsten Jahr könnte das Fest an einem neuen Ort stattfinden.

24.07.2019