Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Cottbus Tod von Cottbuser Rentnerin: Angeklagter aus Haft entlassen
Lokales Cottbus Tod von Cottbuser Rentnerin: Angeklagter aus Haft entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 03.07.2019
(Archiv) Der Angeklagte wurde unter Auflagen aus der Untersuchungshaft entlassen. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Cottbus

 Dieser Fall hatte 2016 viele Menschen erschüttert. Eine 82-Jährige wurde tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Nun wurde der Angeklagte aus der Untersuchungshaft entlassen. „Zur Begründung hat die Jugendkammer ausgeführt, dass sich der Angeklagte seit mehr als zwei Jahren und vier Monaten in Untersuchungshaft befindet“, berichtete Gerichtssprecher Frank Merker am Mittwoch. Trotz dringenden Tatverdachts sei eine weitere Haft angesichts des Alters des Angeklagten und der Tatsache, dass ein kurzfristiger Abschluss des Prozesses nicht absehbar sei, unverhältnismäßig. Der Angeklagte war zur Zeit des Verbrechens noch minderjährig.

Der Angeklagte wurde im März 2017 festgenommen

Der junge Mann soll die Rentnerin im Dezember 2016 in ihrer Wohnung ermordet haben, um danach Geld und wertvolle Gegenstände zu rauben. Die Leiche der 82-Jährigen wurde in der Wohnung entdeckt. Im März 2017 wurde der Angeklagte festgenommen. Seitdem befindet er sich in U-Haft. Seit Oktober 2017 läuft der Prozess. Zum Tatzeitpunkt war der junge Syrer noch nicht volljährig.

Von RND/dpa

Am Donnerstagnachmittag kam es zu einer rasanten Verfolgungsjagd in Cottbus. Diesem Spektakel waren zwei Fahrraddiebstähle vorangegangen.

24.05.2019

Er gehörte in seiner Disziplin zu den besten Leichtathleten der Welt: Der gebürtige Cottbusser Robert Harting wurde vom BVL verabschiedet –und der Verband erfüllte ihm dabei einen besonderen Wunsch.

26.04.2019

Auf dem Gelände einer Recyclinganlage bei Cottbus brennen seit Samstag 500 Tonnen Gewerbeabfall. Auch am Sonntag kämpft die Feuerwehr weiter gegen die Flammen.

14.04.2019