Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Cottbus Unfall auf der A 15: LKWs und Autos fahren in Wildschweinrotte
Lokales Cottbus Unfall auf der A 15: LKWs und Autos fahren in Wildschweinrotte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 09.11.2019
(Symbolbild) Am Samstagvormittag kam es zu einem Wildunfall auf der A 15. Quelle: Christian Essler
Forst

Wildschweine haben in Brandenburg auf der Autobahn 15 östlich von Cottbus einen schweren Unfall verursacht. Die Tiere liefen am frühen Samstagmorgen im Landkreis Spree-Neiße zwischen den Anschlussstellen Forst und Roggosen auf die Fahrbahn - zwei Lastwagen und drei Autos fuhren in die Rotte, wie die Feuerwehr mitteilte.

Insgesamt sechs Tiere wurden demnach getötet, Menschen wurden nicht verletzt. Die Autobahn wurde kurzzeitig gesperrt, der örtliche Jagdpächter beseitigte die Tiere.

Lesen Sie auch:

>>> Wildunfall zwischen Horstfelde und Schünow

>>> 27-Jähriger in Auto eingeklemmt und schwer verletzt

Von RND/dpa

Beschmierte Sitzbänke, verkokelte Unterstände, abgetretene Schaukeln - Auf Brandenburgs Spielplätzen kommt es immer wieder zu mutwilligen Zerstörungen. Die Kommunen kostet der Vandalismus jedes Jahr viel Geld. Deshalb reagieren sie.

26.10.2019

Vertreter von Bergbaubehörden aus Polen, Finnland, Irland, Großbritannien und Österreich tauschen sich in Cottbus über die Perspektiven der Branche aus. Sie wollen die große Bedeutung der Bergbau- und Steinbruchindustrie sowie des Umwelt- und Klimaschutzes unterstreichen.

25.09.2019

Der Kohleausstieg macht vor allem den Menschen im Süden Brandenburgs Sorgen. Für die Region Cottbus gibt es nun aber erste Entschädigungspläne der Politik. Hier sollen „mehrere Hundert“ neue Arbeitsplätze entstehen.

19.07.2019