Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Bauarbeiten auf A 13 ab Dienstag
Lokales Dahme-Spreewald

A 13: Baustelle zwischen Baruth und Groß Köris ab Dienstag 25.5.2021

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 24.05.2021
Auf der A 13 wird gebaut.
Auf der A 13 wird gebaut. Quelle: Jan Woitas/dpa
Anzeige
Baruth

Ab Dienstag wird auf der A 13 zwischen den Abfahrten Baruth/Mark und Groß Köris gebaut. Das hat der Landesbetrieb Straßenwesen jetzt mitgeteilt. Die Arbeiten beginnen am Dienstag mit den Vorbereitungen für die geänderte Verkehrsführung in der Baustelle. Ab Juni wird dann tatsächlich gebaut, die Arbeiten sollen vier Monate dauern. Vorgesehen ist dort, die verschlissene und geschädigte Betonfahrbahn auf der Fahrbahn in Richtung Berlin mit einer zehn Zentimeter starken Asphaltschicht zu überziehen.

Tempolimit in der Baustelle

Während der Bauzeit soll ein Fahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn nach Berlin verbleiben, während der zweite Fahrstreifen in Richtung Berlin auf die Gegenfahrbahn in Richtung Dresden verlegt wird. Eine mobile Stahlschutzwand trennt die Richtungsverkehre, die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf dieser Richtungsfahrbahn beträgt 80 km/h. Auf der Richtungsfahrbahn nach Berlin, auf der die Bauarbeiten stattfinden, beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit 60 km/h. Die Anschlussstelle Teupitz, die innerhalb des Baustellenbereichs liegt, wird voraussichtlich in der zweiten Bauphase, die im August und September geplant ist, für circa 14 Tage in Richtung Berlin gesperrt.

Zweite Baustelle zwischen Mittenwalde und Groß Köris

Gebaut wird demnächst außerdem auf einem zweiten Abschnitt: Ab 7. Juni wird zwischen den Anschlussstellen Mittenwalde und Groß Köris auf der Richtungsfahrbahn nach Dresden ebenfalls eine Asphaltschicht über die geschädigte Betonfahrbahn gezogen. Auch diese Baumaßnahme wird laut dem Landesbetrieb vier Monate dauern.

Insbesondere während der Einrichtung der beiden Baustellen sei mit Stau zu rechnen, warnt der Landesbetrieb.

Von MAZonline