Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Maßregelvollzug Teupitz wird 2021 geschlossen
Lokales Dahme-Spreewald Maßregelvollzug Teupitz wird 2021 geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 08.01.2020
Symbolbild Quelle: picture alliance / zb
Potsdam/Teupitz

Der Maßregelvollzug in Teupitz (Dahme-Spreewald) wird im Februar 2021 geschlossen. Grund sei die allgemeine Unterbelegung der derzeit noch drei Einrichtungen im Land, sagte Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis 90/Grüne) am Mittwoch in der Sitzung des Fachausschusses im Landtag. In Teupitz seien 28 Betten betroffen. Die Insassen werden auf die verbleibenden beiden Einrichtungen in Eberswalde (148 Plätze) und Brandenburg/Havel (121 Plätze) verteilt. Für die beiden leitenden Ärzte sei Vorsorge getroffen worden.

Der kleinste und teuerste Maßregelvollzug im Land

Teupitz sei immer eine Übergangslösung gewesen, erläuterte Nonnemacher. Die bauliche Situation dort sei nicht gut. Zudem würden die Kosten der Unterbringung erheblich über denen in den beiden anderen Unterkünften liegen. Wie das Gesundheitsministerium auf Nachfrage mitteilte, ist Teupitz die kleinste und teuerste der insgesamt drei Einrichtungen für den Maßregelvollzug im Land.

In der forensischen Psychiatrie werden psychisch kranke Straftäter untergebracht, die als schuldunfähig beziehungsweise vermindert schuldfähig gelten und eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen.

Lesen Sie auch

Investor will „Irrenanstalt“ zu Wohnungen umbauen

Von RND/dpa

Der Landrat von Dahme-Spreewald, Stephan Loge (SPD), will auf das Mediationsangebot von Königs Wusterhausens Bürgermeister Swen Ennullat (FWKW) nicht eingehen. Er spricht von einer „ungeheuren Provokation“.

07.01.2020

Ab Montag werden in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming die Weihnachtsbäume abgeholt. Eine Übersicht.

05.01.2020

Der erste Teil der Eugal-Pipeline ist fertig gestellt. Kritiker bezweifeln allerdings nach wie vor die Sinnhaftigkeit des Projekts.

04.01.2020