Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee Geburtstagsparty: Bäckerei Wahl wird 40 Jahre alt
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee Geburtstagsparty: Bäckerei Wahl wird 40 Jahre alt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 17.05.2019
Anett Wahl schickt die Firmenbegründer und Eltern Inge und Karl-Heinz Wahl aus Anlass des runden Jubiläums auf eine Kreuzfahrt ans Nordcap. Quelle: Andrea Müller
Bestensee

Die Bestenseer Bäckerei Wahl feiert am Freitag ihren 40. Geburtstag. Das Unternehmen gehört heute zu den 200 erfolgreichsten Handwerksunternehmen von rund 11 000 in ganz Deutschland. Schon am Nachmittag sind rund 150 Gäste in das Festzelt neben dem Firmengebäude in der Waldstraße gekommen. Am Abend erwartet Firmenchefin Anett Wahl noch mehrere Hundert weitere Besucher, die die Bäckerei innerhalb der langen Nacht der Wirtschaft besichtigen möchten.

Lange Festtafel im Festzelt hinter der Bäckerei. Schon am Nachmittag sind rund 150 Gäste da. Quelle: Andrea Müller

Gemeinsam feiern

„Mit ihnen werden wir zusammen grillen und feiern“, freut sich Anett Wahl schon Stunden vorher auf die bevorstehende Nacht. Das letzte Mal vor zwei Jahren seien um die 500 Besucher gekommen. Dieses Mal werden noch mehr erwartet.

Von den Eltern 1972 gegründet

Gegründet wurde das Bäckerei-Unternehmen 1972 von Inge und Karl-Heinz Wahl in Volkstedt. Sechs Jahre später zog es nach Bestensee, wo es seither tätig ist und stetig erweitert wurde. Vor rund einem Jahr gaben die beiden den Staffelstab weiter an Tochter Anett Wahl, die seither das Unternehmen mit jetzt insgesamt 250 Mitarbeitern – 70 am Standort in der Waldstraße – in 30 Filialen führt. „Und wir wollen weiter wachsen“, kündigte die junge Chefin zum runden Jubiläum an. Zehn Filialen sollen noch dazukommen. Allerdings plane sie nicht mehr wie einst jedes Detail. Man müsse der Entwicklung gegenüber flexibel bleiben, denn „erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“, meinte sie am Rande der Feier.

Für musikalische Unterhaltung sorgt im Festzelt an der Bäckerei Wahl Ron Kess mit seinen Live-Saxophon Acts. Quelle: Andrea Müller

Mitarbeiter sollen Verantwortung selbst entscheiden

Einer der wichtigsten Gäste ist Professor Günter Otto, der das Unternehmen, besonders aber die junge Chefin, über einen langen Zeitraum beim Übergang der Bäckerei von den Eltern auf die Tochter begleitet hat. „Viele schaffen die Übergabe nicht. Jedes siebte Unternehmen scheitert daran“, sagte er und war voll des Lobes für die Wahls. Er wandte sich auch direkt an die Mitarbeiter: „Warten Sie nicht darauf, dass die Chefin alles entscheidet, nehmen Sie selbst Verantwortung wahr“, sagte Otto.

Fünf Jahre Vorbereitung

Anett Wahl hat sich lange auf die Führung des Bäckerei-Unternehmens vorbereitet. Fünf Jahre habe es gedauert, bis dann der Staffelstab tatsächlich mit Vertrag und Unterschrift an sie übergegangen ist. „Man hat Verantwortung gegenüber den Eltern, die das Unternehmen aufgebaut haben“, sagte sie, die es nun mindestens so gut wie Vater und Mutter weiter führen möchte.

Anett Wahl mit Hannelore Czapczyk (li.) und Christel Ilk, die viele Jahre für die Bäckerei Wahl gearbeitet haben. Quelle: Andrea Müller

Produkte schmecken!

Zur Feier sind auch Bestensees Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos) und Landrat Stephan Loge (SPD) gekommen. Weitere 150 Gäste aus Wirtschaft und Kultur haben die Einladung zur Party in das Festzelt gern angenommen. Auch ehemalige Kollegen wie Hannelore Czapczyk und Christel Ilk sind gekommen. Viele Gästen brachten Blumen und Geschenke mit, so zum Beispiel einen eintägigen Besuch im Leipziger Zoo.

Bestensees Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf (parteilos) lobte die Bäckerei Wahl: „Ihre Produkte schmecken“, sagte er bei seiner kurzen Ansprache. Quelle: Andrea Müller

Bewunderung für Mut

„Die Produkte aus diesem Haus schmecken“, lobte der Bestenseer Bürgermeister die Wahl-Produkte wie Brot, Brötchen, Kuchen und Torten in seiner kurzen Ansprache. Landrat Loge war voller Bewunderung für den Mut, in sozialistischen DDR-Zeiten ein Privatunternehmen auf die Beine zu stellen.

Vorbereitung für lange Nacht der Wirtschaft

Während es sich draußen die Gäste schmecken lassen, beginnen drinnen die Vorbereitungen zur langen Nacht der Wirtschaft. „Wir zeigen, was hier passiert, bevor unsere Backwaren am Morgen über den Ladentisch gehen“, sagt Anett Wahl. Jede Menge Brotformen stehen bereit. Die Rührmaschinen sind bereits mit Mehl bestückt. Neben der Bäckerei Wahl nehmen zwanzig andere Unternehmen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald an der langen Nacht der Wirtschaft teil, um Bürgern Einblicke in das zu gewähren, was sonst hinter den Kulissen passiert.

Die Gäste gratulieren der jungen Chefin Anett Wahl. Sie brachten Blume und Geschenke mit. Quelle: Andrea Müller

Es geht ans Nordcap

Aus Anlass des Jubiläums und als Dankeschön für die viele Arbeit über 40 Jahre lang schenkte Anett Wahl ihren Eltern eine Reise: Per Schiff fahren sie bald ans Nordcap.

Von Andrea Müller

Landrat Stephan Loge (SPD) hat den Plänen der Bestenseer für eine eigene Oberschule eine klare Absage erteilt. Bestensees Bürgermeister Klaus-Peter Quasdorf (parteilos) kontert.

15.05.2019

Die Beelitzer Lungenheilanstalt wäre fast in Bestensee gebaut worden. Das war einer der Fakten, die bei der Chornik.Show des Heimat-und Kulturvereins präsentiert wurde. Außerdem wurde der Erlös des Stabsmusikkoprs-Konzerts verteilt.

12.05.2019

Mit Gefühl an der Töpferscheibe: Das Handwerkerhoffest in Bestensee lockte am Sonnabend zahlreiche Besucher, die einiges ausprobieren konnten.

08.05.2019