Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee Unfall am Bahnhof Bestensee: Verspätungen im Bahnverkehr
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee Unfall am Bahnhof Bestensee: Verspätungen im Bahnverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 07.01.2020
Ein junger Mann wurde am Montag von einem Zug erfasst. Quelle: DPA
Bestensee

Ein Regionalexpress auf der Strecke BerlinCottbus hat Montagmittag am Bahnhof Bestensee einen Mann erfasst. Der 30-Jährige wurde dabei tödlich verletzt. Die 137 Fahrgäste mussten in einen Ersatzzug umsteigen. Der Zugverkehr wurde gegen 14.45 Uhr wieder freigegeben. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden ist von einem tragischen Unfall oder einem Suizid auszugehen.

Anmerkung der Redaktion

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, gibt es Hilfe.

Unter der kostenlosen Hotline 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 können Sie anonym mit der Telefonseelsorge sprechen, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen konnte.

Von MAZonline

Der Heimatverein kümmert sich um den historischen Teil des Pätzer Friedhofs. Im Mai soll er feierlich eröffnet werden.

07.01.2020

Erinnern Sie sich noch an die Eröffnung des Kaiserbahnhofs in Halbe? Oder an die Krabbelviecher, die im Sommer den Pätzer Kreisverkehr mit einem weißen Kleid verzierten? Das waren die Höhepunkte des Jahres.

29.12.2019

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bestensee (Dahme-Spreewald) sind vier Menschen verletzt worden - einer von ihnen schwer. Zur Brandursache gibt es inzwischen eine Vermutung.

29.12.2019