Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bestensee Es geht los: Spatenstich für Seepark in Pätz
Lokales Dahme-Spreewald Bestensee Es geht los: Spatenstich für Seepark in Pätz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 05.06.2019
Mit dem ersten „Spatenstich“ per Bagger ist offizieller Baustart auf dem Gelände direkt am Pätzer Vordersee. 63 Doppel- und Einfamilienhäuser sollen entstehen. Quelle: Andrea Müller
Pätz

Es geht los: Mit dem ersten Spatenstich startet der Projektentwickler Bonava die Bauarbeiten im Seepark Pätz, der gleich am Pätzer Vordersee entstehen soll. Geplant ist, dort vorerst 63 Doppel- und Einzelhäuser zu errichten. Zugleich steht der Entwurf für 54 weitere Wohnungen.

2022 soll das neue Quartier fertig sein

Das Areal soll bis zum Jahr 2022 ein modernes Wohnquartier werden mit 16.000 Quadratmetern Grünfläche sowie Wohnbebauung für rund 300 neue Bewohner des Bestenseer Ortsteiles. „Wir sind gut im Zeitplan und starten zunächst mit dem Bau der Einfamilien- und Doppelhäuser entlang der Badstraße, der Prieroser Straße und der Groß Köriser Straße“, sagt Projektleiter Marko Paech. Daher gehe er davon aus, dass die ersten Familien ihre Schlüssel für das neue Heim schon Ende des Jahres erhalten werden.

In dieser Form soll der Seepark von Projektentwickler Bonava bebaut werden. Er kann am Eingang zum Baugebiet genau angesehen werden. Quelle: Andrea Müller

Der erste Schritt

Im ersten Schritt sollen 32 Doppelhaushälften und 31 frei stehende Einfamilienhäuser gebaut werden. Sie bieten um die 150 Quadratmeter Fläche und können – je nach Wunsch der künftigen Bewohner – drei, vier oder fünf Zimmer haben. Die Grundstücke für Haus und Garten liegen zwischen 377 und 600 Quadratmetern Fläche.

Zwar nicht wirklich mit einem Spaten, sondern mit moderner Technik werden die ersten Baugruben ausgehoben. Quelle: Andrea Müller

Entwurf für Eigentumswohnungen

Auch für die Eigentumswohnungen nahe am Wasser liege, so Paech, inzwischen ein Entwurf vor. Geplant sei eine Anlage in U-Form mit drei Etagen und zentraler Tiefgarage mit 42 Stellplätzen sowie einer Elektroladestation. Die Eigentumswohnungen seien zwischen 60 und 125 Quadratmetern groß. „Alle Ebenen der Häuser werden per Aufzug barrierefrei erreichbar sein“, meint Paech. Die Wohnungen seien zudem ausgestattet mit Balkon, Loggia oder Terrasse mit kleinem Garten.

Wenn die Bauarbeiten hier erst einmal richtig losgehen, wird jede Schaufel gebraucht. Quelle: Andrea Müller

Bauantrag soll im Sommer eingereicht werden

„Wir bereiten derzeit die Unterlagen vor und werden den Bauantrag für die Wohnungen noch im Laufe des Sommers einreichen“ kündigt Paech an. Spätestens im Frühjahr des kommenden Jahres sollen dann auch hier die Arbeiten beginnen.

Wieder werden Bäume gefällt

Zuvor seien erneut Fällarbeiten notwendig. Schon wegen der Waldrodungen auf dem jetzigen Baugebiet war es zu heftigen Protesten der Pätzer gekommen. Sogar ein Bauausschuss war auf das Gelände verlegt worden, damit sich die Anwohner Luft machen können, zum anderen aber auch, um Fragen der Bürger und Gemeindevertreter zu beantworten (MAZ berichtete). Paech verweist darauf, dass im Zuge der Baugenehmigungen auch die Fällgenehmigungen sowie die Waldumwandlung genehmigt werde. „Wir pflanzen dann an anderer Stelle auf einer Fläche von rund 32.000 Quadratmetern neue Bäume“, erklärt er. Diese Aufforstungsfläche habe die Größe der ausgewiesenen Baufläche.

Für die neuen Wohnungen im Seepark Pätz wird es erneut Baumfällungen geben. An anderer Stelle sollen aber Bäume gepflanzt werden. Quelle: Andrea Müller

Zwei neue Straßen entstehen

Das Gelände befand sich seit der Wende in einem Dornröschenschlaf. Es standen zahlreiche Bungalows darauf, die über die Jahre immer mehr verfielen. „Nun nimmt das Areal an der Fernstraße endlich Formen an“, so der Projektleiter. Innerhalb des Geländes werden auch zwei neue Straßen entstehen, die inzwischen offiziell benannt worden seien. Die von der Prieroser Straße abgehende kurze Stichstraße erhalte als Verlängerung den selben Namen. Ein Stück weiter führe die künftige Parkstraße durch das Quartier in die schon bestehende Badstraße.

Durch das neue Quartier am Pätzer Vordersee werden auch zwei neue Straßen führen. Quelle: Andrea Müller

18 Häuser bereits verkauft

Nach Aussagen von Bonava seien die ersten 18 Häuser bereits verkauft. Es mangele nicht an Interessenten. Der Verkauf der Eigentumswohnungen soll in der zweiten Jahreshälfte starten.

Von Andrea Müller

Ein betrunkener Motorradfahrer ist im Kreisverkehr zwischen Bestensee und Pätz von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Dabei wurde er verletzt. Ein Alkoholtest ergab 2,37 Promille.

04.06.2019

Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern in der Waldkita Pätz werden immer mehr Details bekannt. Der Beschuldigte ist seit zwei Wochen suspendiert. Die Anzeige aber ist vom 9. Mai.

07.06.2019

Die Gemeinde Bestensee will das Grundstück in der Eichhornstraße 4 kaufen, damit das Gemeindearchiv zurück in Rathaus-Nähe kommt. Dadurch werde Platz gemacht in der Waldstraße für weitere Kita-Plätze.

28.05.2019