Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Bestenseer Heimatverein gibt Kalender für 2014 heraus
Lokales Dahme-Spreewald Bestenseer Heimatverein gibt Kalender für 2014 heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 28.12.2013
Wolfgang Purann, Dagmar Jaschen und Karsten Seidel (v.l.) mit ihrem 2014er Produkt. Quelle: Klaus Bischoff

Auf seinem Titelblatt prangen drei Gestalten, die Orts unkundige für Außerirdische halten mögen. Doch es sind Unterirdische, Kobolde, die sich unter dem Sutschke-Tal vergraben haben. Vereinsvorsitzender Manfred Prosch erfand die sogenannten Bestwaner für seine Bestenseer Märchen. Zum Foto-Termin der Kalender-Produktion stiegen sie mal kurz an die Oberfläche.

Im Inneren finden sich beeindruckend schöne Fotos – vom Storchen-Trio, das synchron die Schnäbel öffnet, über Sonnenauf- und -untergänge am Pätzer Vordersee bis zur beleuchteten Pyramide des Weihnachtsmarktes. Dazu sind Termine für die Bestenseer und Pätzer vermerkt. Sie reichen vom Zempern über Osterfeuer und Frühlingsmarsch bis zu Spielen der Volleyball-Matadoren Netzhoppers sowie Handwerker-Hof- oder Dorffest. Ein Höhepunkt steht am 23.Februar bevor. Dann spielt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr in der Bestenseer Arena.

Die Terminliste hat Vereinsmitarbeiter Karsten Seidel zusammengestellt. Die Fotografien stammen von Wolfgang Purann und Dagmar Jaschen. „Sonnenaufgänge sind mein liebstes Motiv“, sagt die leidenschaftliche Fotografin. „Und Gewitter, wenn es mir gelingt, die Blitze einzufangen“, fügt sie hinzu. „300-mal habe ich meinen Apparat während eines solchen Donnerwetters ausgelöst. Da war dann etwas dabei“, berichtet Purann. Für ein gutes Bild ist den beiden kein Wetter zu schlecht. „Bei minus 16 Grad habe ich im letzten Winter die aufsteigende Sonne fotografiert“, erinnert sich der Ortschronist. „Ich fürchtete schon, meine Kamera geht kaputt.“ So erzeugten die Bestensee-Fotografen im Laufe der Jahre eine kaum überschaubare Bilderflut. „Auf meiner Festplatte sind rund 400.000 Foto-Dateien“, stellt Purann fest. Angesichts des reichen Vorrats sei es bedauerlich, dass ein Jahr nur zwölf Monate besitze, denn das erschwere die Auswahl.

Der neue Jahreskalender ist im Gemeindebüro sowie in mehreren Geschäften des Ortes für acht Euro zu erhalten. „Sollte der Bedarf zu hoch sein, ist eine Nachauflage möglich“, versichert Karsten Seidel.

Von Klaus Bischoff

Dahme-Spreewald Einkaufszentren gut besucht - Kaufrausch nach den Feiertagen

Weihnachten ist vorbei und die Shoppingcenter sind immer noch voll. Am Freitag hat sich die MAZ in Rangsdorf und Wildau umgeschaut und hat sich mit Menschen getroffen, die Gutscheine eingelöst oder Geschenke umgetauscht haben.

27.12.2013
Dahme-Spreewald Kommune könnte kostenlos Ziest- und Gutsee bekommen - Heidesee will zwei Seen übernehmen

Das Land Brandenburg hat der Gemeinde Heidesee die kostenlose Übernahme von zwei in ihrer Gemarkung liegenden Seen angeboten, die sich in der DDR im Volkseigentum befanden. Dabei handelt es sich um den Gutssee im Ortsteil Streganz und den Ziestsee im Ortsteil Bindow.

27.12.2013
Dahme-Spreewald Jahresrückblick für den Landkreis Dahme-Spreewald - 25 Eiskugeln und ein reizender Bube

Ein Zehnjähriges Skat-Ass, 25 Kugeln Eis in 27 Minuten oder eine Herde Kängurus. Das Jahr 2013 brachte im Landkreis Dahme-Spreewald viele kuriose Geschichten. Wir geben in unserem Jahresrückblick einen Überblick über die lustigsten Geschichten.

27.12.2013