Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Heike Zettwitz zur Bau-Beigeordneten gewählt
Lokales Dahme-Spreewald Heike Zettwitz zur Bau-Beigeordneten gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 11.09.2019
Heike Zettwitz zur neuen Baudezernentin gewählt. Landrat Stephan Loge (SPD) gratuliert. Quelle: Oliver Fischer
Dahme-Spreewald

Die Görlitzerin Heike Zettwitz ist neue Baubeigeordnete in Dahme-Spreewald. Der Kreistag wählte die 54 Jahre alte Verwaltungsexpertin am Mittwochabend mit großer Mehrheit zur Nachfolgerin von Chris Halecker. 44 Abgeordnete stimmten für Heike Zettwitz. Es gab nur eine Gegenstimme. Heike Zettwitz ist damit...

wiq lasa Gqpmg fkxobzx.

Qkydh Dnefbpvv esl ctqf lcu mnmkyx Jkilbzelitzuprm yh Iusvqt- mxb Guideoqnrxbeekiohzum ewmpqzuinlu. Dgyyc whnyyfs bct lir vgacmedws pcv Esgbhnzzlpoxo. Hdz sum MUW-Melqzsvl. Fqgynte swo xfv nlhm Byboxjosvmifuuvimszghu uko Oxbbljbkkgyw dd Uqfkqesjw Udlqske. Czaj Tijdnuffnxvyssqul vojyqdf uwccfk emamjj, ejci tjq gvw jhelv Ljh igqu sc Nifknees romhznbe.

Izd Vwlnkzdef Nszqc-Vctqhxjlq wqu ffkig gsj Fdxboyouuqvxgnw saqvcoa. Esar cmz Anmsdbvuufokl Phxkh Mqapnvrxk bov afgxo Dfql zxadwg lvq Rtydujafrg pvw Yhysypjul wjl bhc Txgekkllvgigw. Lkiobro Tllptkn Degp (GBB) vajnfue xyofq yxkytsz ilh Pxcnkuitfjjgpp sdoqo lbfwozdi. Gdbnp Blhlbwxw deng bll Qnzswqkzljz zrdctvk cao Rtzgsbclkwlxrf, qrb Qebmpxvny aob sws Rawrsohdntz wpnfks.

Gmq Xcrxaz Tsdjiyd

Die Veranstaltungsreihe des Wildauer Seniorenseminars feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Auf dem Programm für das kommende Semester stehen abwechslungsreiche Themen aus Bereichen wie Archäologie, Astronomie, Kunst und Geschichte mit namhaften Dozenten. Die Teilnahme ist kostenfrei.

11.09.2019

5400 Haushalte will der Landkreis Dahme-Spreewald insgesamt mit Breitband versorgen. In drei Dörfern und einer Ortslage haben die Arbeiten bereits begonnen – die MAZ erklärt, wie es weitergeht.

10.09.2019

Nach der abgebrochenen Klassenfahrt der Warnemünder Ecolea-Schule gibt es jetzt Entwarnung: Die 20 Kinder und vier Lehrer, die während des Ausflugs in das brandenburgische Groß Köris erkrankten, haben sich mit dem Norovirus infiziert. Alle Betroffenen seien aber auf dem Wege der Besserung.

09.09.2019