Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Kulturtipps: Das ist los am Wochenende in der Region
Lokales Dahme-Spreewald

Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming: Kulturtipps fürs Wochenende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 07.10.2021
Zu einem Konzert mit Werken von Bach, Vivaldi und Rheinberger sind Besucher am 9. und 10. Oktober willkommen. Am Sonnabend beginnt das Konzert um 19 Uhr in der Teupitzer Heilig-Geist-Kirche, am Sonntag ist das Konzert um 17 Uhr in der Mittenwalder St.-Moritz-Kirche zu erleben.
Zu einem Konzert mit Werken von Bach, Vivaldi und Rheinberger sind Besucher am 9. und 10. Oktober willkommen. Am Sonnabend beginnt das Konzert um 19 Uhr in der Teupitzer Heilig-Geist-Kirche, am Sonntag ist das Konzert um 17 Uhr in der Mittenwalder St.-Moritz-Kirche zu erleben. Quelle: Promo
Anzeige
Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald

Es gibt einiges zu erleben am Wochenende in den Landkreisen Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Die MAZ gibt einen Überblick über Veranstaltungen, Konzerte, Führungen und mehr.

Keramik und Kunsthandwerk in Königs Wusterhausen

Der Herbst-Töpfermarkt in Königs Wusterhausen öffnet am Samstag und Sonntag seine Pforten. Quelle: Gerlinde Irmscher

Königs Wusterhausen. Nachdem der Frühjahrsmarkt in diesem Jahr leider wieder ausfallen musste, findet am Sonnabend, dem 9. Oktober, und am Sonntag, dem 10. Oktober, im Ehrenhof der Kavalierhäuser vor dem Schloss in Königs Wusterhausen der „Herbst-Töpfermarkt“ statt. An beiden Tagen ist die Veranstaltung von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Töpfer und Keramiker, vor allem aus der Region Brandenburg/Berlin, bieten ihre Produkte an. Aber auch andere Kunsthandwerker aus Deutschland sind vertreten. Dazu kommen Gäste aus Nachbarländern.

Zu den Keramikern gesellen sich kunsthandwerkliche Gewerke wie Glas- und Schmuckgestalter, Holzschnitzer, und viele andere. So hat sich auch der „Herbst-Töpfermarkt“ etabliert und zeigt Einblicke in die Kunsthandwerke.

Die Märkte haben wesentlich dazu beigetragen, die Geschichte von Königs Wusterhausen und seines preußischen Jagdschlosses und die Qualität des Schaffens der Handwerker und Künstler bekannt zu machen, heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters, der Kulturallianz KW.

Wie gewohnt soll auch dieser Markt ein Fest zum Schauen, Genießen, Kaufen und Entspannen werden. Mit dazu beitragen werden Musiker aus der Region, die durch beide Tage begleiten. Für das leibliche Wohl sorgt die Gastronomie der Kavalierhäuser.

Ode an das Instrument des Jahres in Blankensee

Organist Gerhard Löffler ist zu Gast beim Blankenseer Musiksommer Quelle: Veranstalter

Blankensee. Zum Abschluss der Saison des Blankenseer Musiksommers erklingt am Freitag, dem 8. Oktober, in der Johannischen Kirche in Blankensee das Instrument des Jahres 2021: die Orgel. Organist ist der Hamburger Gerhard Löffler.

Löffler gehört zu den vielseitigsten Kirchenmusikern seiner Generation. Seit 2016 ist er Kantor und Organist an der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg, wo er die Leitung der Kantorei und des Vokalensembles innehat. Zudem ist er in Gottesdiensten und Konzerten an der berühmten Arp-Schnitger-Orgel von 1693 zu hören. Gerhard Löfflers Orgelrepertoire umfasst die Musik aller Epochen. Regelmäßig spielt er als Gast auf bedeutenden historischen Instrumenten ebenso wie auf symphonischen Orgeln. Als Organist arbeitet er mit Ensembles wie der Jungen Deutschen Philharmonie, den Bochumer Symphonikern, dem Juilliard Symphony Orchestra und dem NDR-Chor zusammen. In seinem Konzert in Blankensee erklingen Werke von Franz Tunder, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Franz Liszt und anderen.

Mit diesem Konzert wird auch der Mitgründer sowie langjährige Vorsitzende und musikalische Leiter des Blankenseer Musiksommers, Erhard Marek, nach über 30-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet. Mit der Saison 2022 wird Sebastian Nichelmann-Barski die musikalische Leitung der Konzertreihe übernehmen.

Das Konzert am Freitag beginnt um 19.30 Uhr. Wegen der Orgelstimmung wird die Kirche nicht geheizt. Vor dem Konzert wird ab 18 Uhr am Landhaus Waldfrieden wieder ein Imbiss angeboten.

Tickets sind online unter www.blankenseer-musiksommer.org oder telefonisch unter 033731/70 79 81 54 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Schräg-schrille Revue in der Mehrzweckhalle Mittenwalde

Die Revue „Zauber der Travestie“ ist am Samstag in Mittenwalde zu sehen. Quelle: Promo

Mittenwalde. Der „Zauber der Travestie“ ist am Samstag, dem 9. Oktober, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Mittenwalde zu erleben. Die Darsteller laden zu einer schräg-schrillen, etwas andere Revue mit namhaften Künstlern aus den bekanntesten Kabaretts Deutschlands ein.

Die Besucher können an diesem Abend eintauchen in die Welt der Travestie und sich verzaubern lassen, unterhalten und überraschen. Mal heftig, mal mit Herz – und das alles ist verpackt in eine Vielfalt von farbenprächtigen Kostümen des Ensembles. Ob Mann oder Frau, am Ende weiß man es nicht genau.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Nutz- und Militärfahrzeugtreffen im Bunkerpark Wünsdorf

Fans alter Militär- und Nutzfahrzeuge kommen am Samstag in Wünsdorf auf ihre Kosten. Quelle: Promo

Wünsdorf. Das mittlerweile 22. Nutz- und Militärfahrzeugtreffen findet am Samstag, 9. Oktober, im Bunkerpark Wünsdorf statt. Besucher des Treffens haben an diesem Tag von 9 bis 16 Uhr die Möglichkeit, historische Nutz- und Militärfahrzeuge zu besichtigen.

Man kann natürlich mit den Eigentümern der Fahrzeuge über die technischen Parameter, Funktionsfähigkeit und den früheren Einsatz der betagten Autos ins Gespräch kommen. Einige der Aussteller bieten für Interessierte auch kleine Rundfahrten durch den Bunkerpark an.

Das Ural-Team Babelsberg, Organisator des Treffens, erwartet Fahrzeuge verschiedenster Baureihen, Herstellungsjahre und Herkunftsländer.

Rund um die Oldtimer ist für die gastronomische Versorgung der Gäste bestens gesorgt und wie in jedem Jahr bieten auch Händler ihre Waren an. Aktive Teilnehmer und auch Besucher müssen einen Nachweis zur 3-G-Regel (Geimpft, Getestet, Genesen) mitbringen.

Oktoberfest in Wildau

Wildau. Die Stadt Wildau und die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft mbH veranstalten ein Oktoberfest in der Ludwig-Witthöft-Straße Ecke Schmiedestraße in Wildau. An insgesamt sechs Terminen – 8. bis 10. Oktober und 14. bis 16. Oktober – erleben die Besucher bayerische Lebensart hautnah – mit knusprige Haxen, Leberkäse und Weißwürsten sowie reichlich Maß Bier. Das beheizte Festzelt bietet Platz für 1.500 Gäste. Für alle, die es etwas exklusiver mögen, stehen zwei VIP-Bereiche parat. Nach der Reservierung kann dort die Maß im privaten Rahmen genossen werden. Der eigene Schankbereich verhindert jegliche Wartezeiten auf das nächste Getränk.

Zünftige Musik gibt es von den Original Lederhoasbuam und der Hofbräuhaus Partyband sowie ein großes Showprogramm mit Achim Petry, Jay Khan, Julian David, Alex Engel, Lara, DJ Matze von der Fetentour, DJ Lukas von der MS Aida sowie der Berliner DJ Sandro.

Beim Oktoberfest gilt die 2G-Regel (Nachweis erforderlich). Weitere Informationen und Karten auf https://oktoberfest21.de

Konzerte und Theater in Rangsdorf und Blankenfelde

Die fünf Rock-Musiker aus Ludwigsfelde bilden die Band „Rostfrei“. Quelle: Wilfried Dötzel

Rangsdorf/Blankenfelde. Mon Mari Et Moi stellen am Freitag, 8. Oktober, ihr neues Album „Lieder zum täglichen Gebrauch“ vor. Shakti und Mathias Paqué singen bekannte Chansons und eigene Lieder, verbunden durch kleine Geschichten, mal heiter und ironisch, mal melancholisch, mal persönlich. Das Konzert findet im Hof der Kulturscheune Rangsdorf statt.

Unter dem Motto „Bach meets Cage“ musiziert am kommenden Sonntag, dem 10. Oktober, die Pianistin Ursula Meyer im Rangsdorfer Kunstflügel. Beginn ist um 18 Uhr. Im ersten Abschnitt spielt Ursula Meyer Stücke von Johann Sebastian Bach. In der Pause präpariert sie den Flügel mit Radiergummis und anderen Gegenständen, um ausgewählte Kompositionen von John Cage präsentieren zu können. Die Konzertbesucher können ihr über die Schulter schauen und dieses Highlight hautnah mithören und miterleben.Los geht es um 19 Uhr.

Die Rockband Rostfrei gibt am Samstag, 9. Oktober, um 17 Uhr ein Konzert in der Gaststätte „Zur Eiche“ in Blankenfelde. Karten gibt es unter Tel. 03379/37 09 21 oder an der Abendkasse.

Die Theatergruppe Buntspecht präsentiert am Samstag, 9. Oktober, in der Kulturscheune Rangsdorf das Stück „Die Präsidentinnen“ nach Werner Schwab. Erna, Grete und Mariedl treffen sich bei Erna in der Wohnküche und lassen die Welt im Allgemeinen und ihre berufliche Welt im Besonderen Revue passieren: sie sind Toilettenfrauen in Wien und das prägt die Sicht der Dinge von drei Freundinnen, die untereinander auch schon mal handgreiflich werden können. Kimberley Nelson, Karen Blum und Jasmin Spamer sorgen für einen sehr speziellen Theaterabend. Die Aufführungen beginnen Samstag und Sonntag jeweils um 19 Uhr.

Theater für Groß und Klein in Luckenwalde

Kinder sind am Samstag zum Theater an der Volksbühne in Luckenwalde auf dem Boulevard willkommen. Quelle: Elinor Wenke

Luckenwalde. Zum Kindertheater „Stadt.Land.Kuh“ sind Kinder ab vier Jahre am Samstag, 9. Oktober, an der Volksbühne auf dem Luckenwalder Boulevard willkommen. Beginn ist um 10 Uhr. Die Flunker Produktionen schildern in diesem Stück gestenreich und anschaulich die Freuden und Leiden des Landlebens – humorvoll und mit viel spielerischer Übertreibung. Der Eintritt ist frei. Die neugegründete Theatergruppe „Die BühnenPelikane“ geben ihr Bühnendebüt am Samstag im Luckenwalder Klassmo. Um 17 Uhr ist das selbst erarbeitete und selbst geschriebene Stück „Du liegst mir am Herzen“ zu sehen.

Flohmarkt und Nachtwächtertour in Jüterbog

Jüterbog/Neuheim. Die Bewohner des Jüterboger Ortsteils Neuheim laden am Samstag, 9. Oktober, von 13 bis 17 Uhr zum Trödelmarkt in der Dorfmitte ein. Jeder kann mitmachen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auch eine feste Standgebühr gibt es nicht, gebeten wird im Gegenzug aber um eine kleine Spende für die Neuheimer Kinderfeuerwehr „Löschbande“. Darüber hinaus sollten Trödler einen eigenen Tisch mitbringen. Der Aufbau beginnt ab 11.30 Uhr. Im Anschluss wollen die Neuheimer den Tag beim gemütlichen Zusammensein ausklingen lassen. Eine Nachtwächtertour durch Jüterbog startet am Samstag um 19 Uhr am Mönchenkloster. Bei Dämmerung und Nacht laufen die Teilnehmer zusammen mit dem Jüterboger Nachtwächter durch die Altstadt. Er hat viel erlebt, denn lange hat er die Geschichte der Stadt begleitet und beobachtet und weiß so manch schaurige Geschichte zu erzählen.

Mitmachtag und Multimediashow in Zeuthen und Senzig

Zeuthen/Senzig. Der Mitmachtag „Ein Leitbild für Zeuthen“ findet für alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, 9. Oktober, von 10 bis 18 Uhr am Sport- und Kulturzentrum Zeuthen in der Schulstraße statt. Verschiedenen Stationen sind für Jung und Alt geöffnet. Kinder können sich beispielsweise an Mal- oder Fotostationen bespaßen lassen, mit einem Laufzettel auf Gewinnjagd gehen, aber genauso wie die Erwachsenen ihre Meinung an Diskussionsständen abgeben. Die Multimediashow „Südafrika – Land der Gegensätze“ beginnt am Samstag, 9. Oktober, um 19 Uhr im Kirchgemeindehaus Senzig. Die Reisejournalisten Petra und Horst Rosenberger berichten über ein Land voller Gegensätze, die unglaubliche Vielfalt der Landschaften und die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt. Der Eintritt ist frei; um Spenden wird gebeten. Für Getränke und Knabbereien ist gesorgt.

Von MAZonline