Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Dahme-Spreewald Das läuft in den Kinos von Wildau, Luckenwalde und Dahme
Lokales Dahme-Spreewald

Das Kino-Programm in Wildau, Luckenwalde und Dahme

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 04.08.2021
Mads Mikkelsen (M.) als Martin in dem Film „Der Rausch", der ab Donnerstag im Cinestar Wildau zu sehen ist.
Mads Mikkelsen (M.) als Martin in dem Film „Der Rausch", der ab Donnerstag im Cinestar Wildau zu sehen ist. Quelle: Henrik Ohsten/epd
Anzeige
Teltow-Fläming/Dahme-Spreewald

Die MAZ gibt an dieser Stelle einen Überblick über die aktuellen Filme, die derzeit in den Kinos der Region laufen.

Aktuelle Filme im Union-Kino Luckenwalde

„Fast & Furious 9“: Der Actionstreifen mit Vin Diesel läuft bis Dienstag jeweils um 19.45 Uhr.

Die Comicverfilmung „The Suicide Squad“ läuft im Union-Kino Luckenwalde sowie im Cinestar Wildau. Quelle: Jessica Miglio/AP

„The Suicide Squad“: Der Fantasy-Action-Film ist täglich um 20 Uhr im Union-Kino zu sehen. Handlung: Im Belle Reve Gefängnis sitzen die schlimmsten Super-Bösewichte hinter Gittern. Wer dem Ort entkommen will, kann sich der streng geheimen Task Force X anschließen – aber dass man deren Aufträge überlebt, ist eher unwahrscheinlich. Bloodsport (Idris Elba), Peacemaker (John Cena), Captain Boomerang (Jai Courtney), Ratcatcher 2 (Daniela Melchior), Savant (Michael Rooker), King Shark (Steve Agee), Blackguard (Pete Davidson), Javelin (Flula Borg), Harley Quinn (Margot Robbie) und einige andere versuchen dennoch ihr Glück. Das Suicide Squad wird auf der abgelegenen, feindlich besetzten Insel Corto Maltese abgesetzt, mitten in einem Dschungel voller Gegner und Guerilla-Kämpfer. Colonel Rick Flag (Joel Kinnaman) versucht, die Truppe auf Linie zu halten. Allerdings stellt sich nur eine Frage: Töten sich die Schurken gegenseitig oder werden sie vom Feind getötet?

Berliner Ring: Der MAZ Newsletter für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming

Der Newsletter für aktuelle Themen in Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Cash Truck“: kann täglich um 20 Uhr geschaut werden. Im Action-Streifen von Regisseur Guy Ritchie ist Jason Statham als Mitarbeiter einer Geldtransportfirma unterwegs.

Space Jam – A New Legacy“: Die Fortsetzung des Hybridfilms um die Looney Tunes und einen realen Basketballhelden läuft täglich um 17.15 Uhr.

„Ostwind – Der große Orkan“: Der fünfte und letzte Teil der „Ostwind“-Reihe läuft täglich um 15.30 (außer Sonntag) und 17.45 Uhr, Sonntag um 15.15 und 17.45 Uhr. Über Gut Kaltenbach zieht ein Sommersturm auf, was den Pferde-Wanderzirkus Equuleus dazu zwingt, auf dem Gestüt Schutz vor dem Unwetter zu suchen. Ari hat sich mittlerweile gut auf dem Hof eingelebt und wird von der Welt des Kunstreitens magisch angezogen. Viele Länder bereisen und Zirkus mit Pferden – sie ist ganz fasziniert von dem Gedanken. Sie fragt sich, ob solch eine Show ihre wahre Bestimmung sein könnte?

„Die Croods – Alles auf Anfang“: kann von Donnerstag bis Samstag um 15.15 Uhr und Montag bis Mittwoch um 15.30 Uhr geschaut werden. Die Croods sind die erste Urzeitfamilie, die sich in einer aufregenden neuen Welt mit allerlei Gefahren behaupten muss.

„Die Olchis“ – Willkommen in Schmuddelfing: läuft bis Sonntag um 15.15 Uhr, von Montag bis Mittwoch um 15.30 Uhr. Die Familie Olchi sucht ein neues Zuhause, aber nirgends ist die grüne Großfamilie um Oma und Opa, Mama und Papa und die drei Kinder so richtig willkommen. Schließlich stinken und muffeln die Olchis und sind für die meisten Menschen einen Tick zu olchig.

„Catweazle“: mit Otto Waalkes ist täglich (außer Montag) um 17.30 Uhr zu sehen.

„Tom & Jerry“: läuft als Preview am Sonntag um 15.30 Uhr.

Regisseurin Carmen Losmann führt in der Dokumentation „Oeconomia“ die Spielregeln des Kapitalismus vor. Quelle: Varvara Smirnova

„Oeconomia“: Die Dokumentation läuft als Extra-Film am Montag um 17.45 Uhr und am Mittwoch um 20 Uhr. Wirtschaftlich geht es Deutschland sehr gut. Doch schon seit einigen Jahren stimmt irgendetwas nicht. Es ist nur ein Gefühl und keiner weiß so recht, was oder wer der Auslöser für dieses Empfinden ist. In ihrem Dokumentarfilm hat es sich die Filmemacherin Carmen Losmann zur Aufgabe gemacht, die Spielregeln des Kapitalismus greifbarer zu machen und verdeutlicht, dass Gewinn und Wachstum nur dann möglich ist, wenn wir uns verschulden. Dabei geht Losmann vor allem auf den gegenwärtigen Kapitalismus ein, der scheinbar auf eine unendliche Kapitalvermehrung aus ist – egal um welchen Preis.

Programm im Kino-Café Dahme

„Peter Hase 2“: Die Kinderkomödie läuft von Freitag bis Dienstag jeweils um 17 Uhr und erzählt die Geschichte des frechen Langohrs weiter.

„Generation Beziehungsunfähig“: kann im Kino-Café in Dahme von Freitag bis Dienstag jeweils um 20 Uhr geschaut werden.

Neues im Cinestar Wildau

„A Quiet Place 2“: läuft am Freitag und Samstag um 23.30 Uhr. An den Zuständen in der postapokalyptischen Welt hat sich nichts geändert: Die Aliens, die die Erde im ersten Film überfielen, sind nach wie vor auf der Jagd.

„Black Widow“: ist täglich (außer Sonntag und Montag) um 15 und 19.45 Uhr zu sehen, am Sonntag um 19.40 Uhr und Montag um 19.45 Uhr.

„Blackpink – The Movie“: läuft am Sonntag um 15 Uhr. Die koreanische Band Blackpink feiert ihr fünfjähriges Jubiläum, weshalb die Filmemacherin Su Yee Jung und ihr Kollege Oh Yoon-Dong die beliebte K-Pop-Gruppe im Rahmen eines Konzertfilms auf die letzten Jahre zurückblicken lassen.

„Cash Truck“: kann täglich um 18 und 20.45 Uhr geschaut werden, in der Spätvorstellung auch am Freitag und Samstag um 23.45 Uhr.

„Catweazle“: ist täglich um 18 Uhr zu sehen.

„Conjuring 3: Im Bann des Teufels“: Das Geisterjägerehepaar Warren ist täglich um 20.40 Uhr auf der Jagd nach Dämonen, am Freitag und Samstag auch um 23.20 Uhr.

„Die Croods – Alles auf Anfang“: ist im Cinestar Wildau täglich um 14.30 (außer Montag) und 18 Uhr zu sehen.

„Fast & Furious 9“: läuft täglich um 16.30 (außer Samstag und Montag) und 20.15 Uhr, am Samstag und Montag auch um 17 Uhr sowie Freitag und Samstag um 22.30 Uhr.

Szene aus „Generation Beziehungsunfähig". Quelle: Warner Bros.

„Generation Beziehungsunfähig“: läuft täglich (außer Sonntag und Montag) um 20 Uhr, Sonntag und Montag um 17.30 Uhr. Tim (Frederick Lau) hält sich für den Lebemann schlechthin. Der Single datet eine Frau nach der anderen, nur um sich dann nicht mehr bei ihr zu melden, wenn es ihm zu ernst oder zu langweilig wird. Mit dieser Einstellung ist er nicht allein, schließlich geht es vielen anderen seiner Generation ebenfalls so. Sie mögen keine Beziehung führen – manche von ihnen haben zu viel Angst, sich zu binden. Dieses Dating-Karussell geht für den Full-Time-Single jedoch nur so lange gut, bis er Ghost (Luise Heyer) trifft. Sie hält zwar ebenfalls nichts vom Konzept einer festen Bindung, doch nun ist es Tim, der mehr will. Jetzt wird er im Anschluss an ein Date nach allen Regeln der Kunst geghosted. Auf den romantischen Tim steht die unabhängige Ghost nämlich so gar nicht.

„Godzilla vs. Kong“: kann am Freitag und Samstag um 23.30 Uhr geschaut werden.

„Jungle Cruise“: der neue Streifen mit Dwayne „The Rock“ Johnson läuft in 3D täglich um 20.15 Uhr, Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr, in 2D täglich um um 15 Uhr (außer Montag) und 17.15 Uhr. Eine uralte Legende besagt, dass irgendwo im Amazonas ein einzigartiger Baum wächst, der über außergewöhnliche Heilkräfte verfügt. Anfang des 20. Jahrhunderts hat es sich die Forscherin Lily Houghton (Emily Blunt) zur Aufgabe gemacht, das magische Gewächs ausfindig zu machen. Um sich ihren Weg durch den ebenso dichten wie gefährlichen Dschungel zu bahnen, heuert sie gemeinsam mit ihrem Bruder McGregor (Jack Whitehall) den windigen Flussschiff-Kapitän Frank (Dwayne Johnson) an, der das Gebiet wie seine Westentasche kennt. Doch die Zeit rennt ihnen davon: Auch einige finstere Gesellen, darunter der verrückte Prinz Joachim (Jesse Plemons), haben es auf den heilenden Baum abgesehen. Und als wäre das noch nicht genug, macht dem ungleichen Trio bald noch ein mysteriöser Fluch das Leben schwer.

„Nobody“: läuft Freitag und Samstag um 23 Uhr.

„Die Olchis“: laufen täglich (außer Montag) um 15.30 Uhr und 17.50 Uhr über die Leinwand.

Szene aus dem Thriller „Old“. Quelle: AP

„Old“: Der Thriller von M. Night Shyamalan kann täglich um 20.40 Uhr geschaut werden, Freitag und Samstag auch um 23.20 Uhr. Guy (Gael García Bernal) und Prisca (Vicky Krieps) sind mit ihren Kindern Trent (Nolan River) und Maddox (Alexa Swinton) im Urlaub und freuen sich auf einen Tag an einem versteckten, abgelegenen Strand. Ganz für sich haben sie das Meer zwar nicht, denn schon bald tauchen andere Menschen am Strand auf, doch das erweist sich bald als ihr geringstes Problem: Beim Schwimmen findet der junge Trent die Leiche einer Frau, die nur wenige Augenblicke später schon komplett skelettiert ist. Und auch die Kinder werden plötzlich sehr schnell älter, wovon nicht nur Trent (jetzt: Alex Wolff) komplett verstört ist. Wie es scheint, altern alle, die sich am Strand aufhalten, rasend schnell. Spätestens am nächsten Tag, so ist es zu befürchten, werden die meisten Strandurlauber tot sein. Und das Schlimmste ist: Es scheint kein Entkommen aus dieser verstörenden Beschleunigung zu geben.

„Ostwind 5 – Der große Orkan“: ist täglich um 15 Uhr (außer Montag) und 17.40 Uhr zu sehen.

„Peter Hase 2“: läuft im Cine-Star täglich (außer Sonntag und Montag) um 14.45 Uhr.

„Rausch“: kann täglich um 20.30 Uhr geschaut werden. Martin (Mads Mikkelsen) ist Lehrer an einer Schule. Er fühlt sich alt und müde. Seine Schüler und ihre Eltern wollen, dass er gekündigt wird, weil sie mit der Qualität seines Unterrichts nicht zufrieden sind. Ermutigt durch eine Promille-Theorie stürzen sich Martin und seine drei Kollegen Tommy (Thomas Bo Larsen), Nikolaj (Magnus Millang) und Peter (Lars Ranthe) in ein Experiment: Sie wollen durch Alkoholkonsum ihren Blutalkoholwert im Alltag konstant bei 0,5 Promille halten. Das Ergebnis ist am Anfang positiv. Martin hat wieder Spaß am Unterrichten und die Beziehung zu seiner Frau Trine (Maria Bonnevie) entflammt wieder. Doch die negativen Auswirkungen lassen nicht lange auf sich warten.

„Seven Days War“: ist am Dienstag um 20 Uhr zu sehen.

„Space Jam 2“: kann täglich um 17.10 Uhr geschaut werden sowie bis Samstag und am Mittwoch auch um 14.30 Uhr, und am Sonntag um Dienstag um 14.50 Uhr.

„Spirit – Frei und ungezähmt“: erzählt von den Abenteuern der Pferdenärrin Lucky Prescott. Der Film läuft täglich um 14.30 (außer Montag) und 17 Uhr.

„The Suicide Squad“: läuft in der Originalversion am Sonntag um 19.50 Uhr. Außerdem ist der Actionstreifen täglich in verschiedenen Kinosälen um 15, 16.50, 20 und 20.40 Uhr zu sehen, am Freitag und Samstag auch um 23.15 Uhr.

„Tom & Jerry“: kann am Sonntag um 15 Uhr geschaut werden.

„Woozles“: läuft am Samstag um 15 Uhr.

Von MAZonline