Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Eichwalde SPD und Grüne liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen
Lokales Dahme-Spreewald Eichwalde SPD und Grüne liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
02:03 27.05.2019
Wahlkrimi in Eichwalde: SPD und Grüne lieferten sich bei der Kommunalwahl ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Quelle: Josefine Sack
Eichwalde

Wahlkrimi in Eichwalde: Bei der Wahl der Gemeindevertreter lieferten sich Bündnis 90/Grüne und die Sozialdemokraten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach dem vorläufigen Endergebnis (gegen 1.30 Uhr) gewannen die Grünen – mit einem hauchdünnen Vorsprung von gerade einmal 0,8 Prozentpunkten.

Fast jeder fünfte in Eichwalde wählte grün (19,3 Prozent). Die SPD kam auf 18,5 Prozent der Stimmen. Beide Parteien konnten ihr Ergebnis verbessern: Bei der Kommunalwahl in 2014 lag die SDP in Eichwalde bei 17,1 Prozent (+1,4 Prozent), die Grünen sogar nur bei 14 Prozent (+5,3 Prozent).

CDU und Linke verlieren jeweils 8 Prozentpunkte

Die Christdemokraten büßten im Vergleich zu 2014 fast acht Prozentpunkte ein und landeten mit 17,9 Prozent noch auf Platz drei.

Der Wahlverlierer des Abends war die Linke: Erzielte die Partei vor fünf Jahren noch 23,5 Prozent, kam sie jetzt nur noch auf 15,1 Prozent. Das entspricht einem Minus von 8,4 Prozentpunkten. Ebenfalls auf 15,1 Prozent kam die Wählerinitiative Eichwalde (WIE). Bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren erzielte die WIE, die immerhin den jetzigen Bürgermeister Jörg Jenoch stellt, noch 18 Prozent der Stimmen.

AfD kommt auf drei Sitze, kann aber nur einen besetzen

Erstmals zieht die AfD in die Gemeindevertretung Eichwalde ein – sie erreichte 14 Prozent der Stimmen.

Für die vorläufige Sitzverteilung in Eichwalde bedeutet das: Die einzelnen Fraktionen werden mit jeweils drei Sitzen im Gemeinderat (insgesamt 18 Sitze) vertreten sein.

Hohe Wahlbeteiligung

Feststeht: Bei der AfD werden künftig zwei Sitze unbesetzt bleiben. In Eichwalde war lediglich Rainer Schamberger für die AfD angetreten.

5422 Eichwalder waren aufgerufen, am Sonntag zu wählen. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung bei 70 Prozent.

Die ausführlichen Wahlergebnisse aus Eichwalde finden Sie hier.

Von Josefine Sack

Noch in diesem Jahr sollten auf dem Schillerplatz in Eichwalde Fitnessgeräte aufgestellt werden. Dann hatte eine Künstlergruppe aus dem Ort eine andere Idee. Jetzt sind die Fronten verhärtet.

22.05.2019

Auf der Suche nach einem Standort für die Feuerwehr wird in Eichwalde um Lösungen gerungen. Bürgermeister Jenoch will umstrittene Grundstücke erwerben und eine Bausperre verhängen. Das stößt auf Kritik.

25.05.2019

Bis Mitte Juni 2019 wollen die Planer die Probleme auf der Baustelle am S-Bahnhof Eichwalde in den Griff bekommen. Dann könnte es auf der Baustelle weitergehen.

24.05.2019